Kurznews
Göppingen/Hannover - FRISCH AUF! siegt in Hannover mit 29:30

23.12.2018 18:46 Uhr

FRISCH AUF! erarbeitete sich von Anfang an gute Chancen, die aber zunächst nicht verwertet werden konnten. Erst in der 9. Minute gelang Marcel Schiller der erste FRISCH AUF!-Treffer per Siebenmeter zum 2:1. Auch der TSV begann langsam und agierte anfangs mit dem Rückraum Olsen-Häfner-Cehte. Hannovers Torwart Urban Lesjak hielt vorzüglich und so ging die TSV bis auf 7:4 (14.) davon. Die Grün-Weißen konnten aber durch Treffer von Nemanja Zelenovic und Sebastian Heymann sowie dank mehrerer Paraden von Daniel Rebmann zum 7:7 ausgleichen (17.). Ab da war das Spiel ausgeglichen, wenngleich die Gastgeber zunächst immer wieder mit bis zu 2 Toren in Führung gingen. Inzwischen war bei der TSV auch Fabian Böhm im Spiel. Beim 12:12, erneut durch Nemanja Zelenovic, war der erneute Ausgleich geschafft. In Überzahl gelang kurz darauf dem selben Spieler die 12:13-Führung. Die TSV schlug zum 14:13 zurück, aber Sebastian Heymann traf mit der Schlusssirene zum Halbzeitstand von 14:14.

In der zweiten Halbzeit übernahm FRISCH AUF! vom Anspiel an das Kommando. Vor allem Sebastian Heymann schlug mehrfach zu und revanchierte sich auf diese Weise für ein übles Foul an ihm im ersten Durchgang. In der 38. Minute traf er in Überzahl zum 15:18 ins leere Tor. Bis zum 18:20 in der 40. Spielminute war die FRISCH AUF!-Führung stabil, aber dann musste Nemanja Zelenovic pausieren. Prompt glich Hannover zum 20:20 aus, zumal sich Jens Schöngarth auch noch eine Zeitstrafe einfing. Tim Kneule warf den wichtigen 20:21-Treffer und fortan konnte die TSV zwar immer Ausgleichen, aber FRISCH AUF! wusste darauf bis zur 48. Minute (23:24) auch immer eine Antwort. Nun erhöhte Hannover das Risiko und den Druck und vor allem Böhm, Häfner und Olsen versuchten, den Spielverlauf zu wenden. Beim 25:24 gelang dies einmal, aber der inzwischen eingewechselte Primoz Prost parierte im nächsten Gegenangriff. Marcel Schiller brachte FRISCH AUF! mit einem Doppelschlag wieder in Führung und eine Zeitstrafe gegen Hannover nutzten die Grün-Weißen ideal, denn Ivan Sliskovic traf ins leere Tor. Anschließend steuerte Primoz Prost einen Monster-Parade bei, entschärfte einen Schuss aus dem Rückraum und Tim Kneule traf zu 25:28 (56.). Das Spiel war aber noch nicht durch, denn Hanover agierte jetzt sehr offensiv in der Abwehr mit Cristian Ugalde auf der Spitze. FRISCH AUF! unterliefen mehrere technische Fehler und Hannover kam dadurch zum 28:28-Ausgleich. 90 Sekunden vor Schluss behielt Marcel Schiller die Nerven und versenkte seinen sechsten von sechs Siebenmetern sicher im Gehäuse von Martin Ziemer und als im anschließenden Angriff Nemanja Zelenovic zum 28:30 traf, war der Auswärtssieg, der am Ende mit 29:30 in die Tabelle eingeht, geschafft.

Hartmut Mayerhoffer: "Das war ein wichtiges Spiel kurz vor Weihnachten. Wir sind eigentlich gut ins Spiel gekommen, haben aber unsere Chancen nicht verwertet. Bis zur Halbzeit sind wir dann doch hingekommen, weil wir immer gute Lösungen im Angriff gefunden haben. In der 2. Halbzeit waren wir beinahe immer in Führung. Es war ein umkämpftes Spiel, dass wir zum Schluss verdient für uns über die Zeit gebracht haben. Kompliment an meine Mannschaft für die kämpferische und spielerische Leistung." Christian Schöne ergänzt: "Wir haben uns im Lauf der Vorrunde eine Stabilität erarbeitet, die es uns ermöglicht, solch wichtige Auswärtsspiele gewinnen zu können. Die Mannschaft zeigt eine tolle Einstellung, findet immer wieder Lösungen und spielt auch sehr diszipliniert nach den Vorgaben. Jetzt möchten wir nicht nachlassen und uns am zweiten Feiertag auch noch den Derbysieg gegen Bietigheim holen."

Über uns

Die filstalwelle wird in das digitale Kabelnetz der Unitymedia eingespeist und zusätzlich per Livestream verbreitet. Damit können im Kreis Göppingen rund 256.000 Zuschauer die filstalwelle empfangen.

Kontakt

Filstalwelle TV GmbH
Esslinger Straße 9
73037 Göppingen

07161 965939-0
07161 965939-9

redaktion@filstalwelle.de