Kurznews
Göppingen: IHK bietet Unternehmern einen Runden Tisch Glasfaseranschluss Gewerbegebiete A8 an

12.03.2019 14:35 Uhr

Pressemitteilung IHK Bezirkskammer Göppingen; Gernot Imgart:

*Wie Glasfaser in die Gewerbegebiete kommen kann*
*IHK-Bezirkskammer Göppingen bietet Unternehmern einen Runden Tisch Glasfaseranschluss Gewerbegebiete A8 an*

Zu einem ersten „Runden Tisch Glasfaseranschluss Gewerbegebiete A8“ lädt die IHK Region Stuttgart Bezirkskammer Göppingen am nächsten Freitag, dem 15. März 2019 um 10.00 Uhr bei der mrm² Automatisierungstechnik GmbH, In der Au 1 in 73342 Bad Ditzenbach ein. Der mittlerweile vierte Runde Tisch in einem Göppinger Gewerbegebiet findet in Kooperation mit der Kreiswirtschaftsförderung statt. Bei dem Treffen können sich die IHK-Mitgliedsunternehmen über ihren technischen Bedarf austauschen und konkrete Lösungen für einen schnellen und günstigen Glasfaseranschluss diskutieren. Danach sollen weitere Teilnehmer für den Runden Tisch aus der Nachbarschaft gewonnen werden. Im zweiten Schritt können verschiedene Glasfaser-Anbieter mögliche Optionen für einen Glasfaserausbau und -anschluss vor den Unternehmern präsentieren. Dabei wird auch die neue Breitbandinitiative des Verbandes Region Stuttgart eine Rolle spielen. Die Veranstaltung ist nichtöffentlich und richtet sich ausdrücklich an Gewerbebetriebe, Inhaber und Geschäftsführer von Unternehmen in den Gewerbegebieten an der A8 aus Bad Ditzenbach, Mühlhausen und Gruibingen. Eine Anmeldung ist bei Daniela Nitra von der IHK unter Telefon 07161-6715-8430 oder per Email unter info.gp@stuttgart.ihk.de kurzfristig noch möglich.

Nach den Erfahrungen der IHK-Bezirkskammer Göppingen können sich durch einen Zusammenschluss („Pooling“) innerhalb eines Gewerbegebietes die Anschlusskosten für alle Unternehmen signifikant verringern. Dazu muss zunächst die genaue Lage bereits vorhandener Leitungen erkundet werden, die nicht immer bekannt ist. Viele Unternehmen im Kreis Göppingen scheuen nach wie vor die Investition in einen Glasfaseranschluss, da die Kosten für die notwendigen Grabungs- und Verlegearbeiten teuer und damit nicht wirtschaftlich erscheinen. Nach Expertenmeinungen sind bisherige Alternativ- oder Überbrückungstechnologien wie beispielsweise Richtfunk nur scheinbar eine langfristige Lösung. Mit der zunehmenden Digitalisierung der Wirtschaft werde ein Glasfaseranschluss zum entscheidenden Wettbewerbsvorteil und damit zum Standortfaktor Nummer Eins.

*Info: *Mit den Gewerbegebieten an der A8 findet im Kreis Göppingen seit 2017 der vierte Runde IHK-Tisch in Folge und jeweils in Zusammenarbeit mit der Wirtschaftsförderung statt. In den vergangenen Jahren konnten auf diese Weise in den Gewerbegebieten Jebenhausen-Süd und Göppingen-Voralb Glasfaseranschlüsse unterstützt oder realisiert werden. In Adelberg wurde ein ähnlicher Runder Tisch durch die dortige Bürgermeisterin mit der Kreiswirtschaftsförderung und der IHK-Bezirkskammer Göppingen angestoßen.

Über uns

Die filstalwelle wird in das digitale Kabelnetz der Unitymedia eingespeist und zusätzlich per Livestream verbreitet. Damit können im Kreis Göppingen rund 256.000 Zuschauer die filstalwelle empfangen.

Kontakt

Filstalwelle TV GmbH
Esslinger Straße 9
73037 Göppingen

07161 965939-0
07161 965939-9

redaktion@filstalwelle.de