Kurznews
Wäschenbeuren - Kandidatenvorstellung Grüne zur Kommunalwahl

06.04.2019 17:08 Uhr

Pressemitteilung Grüne Wäschenbeuren; David Catenazzo:

Bündnis90/Die Grünen – Wandel findet statt…auch in Wäschenbeuren

Demokratisch. Ökologisch. Sozial.
Zum ersten Mal in der Geschichte von Wäschenbeuren tritt eine Grüne Liste zur Kommunalwahl an. Bei der Nominierung für die Gemeinderatswahl wurde den Anwesenden eine Sache sofort klar: Die Grüne Welle scheint vor keiner schwarzen Hochburg haltzumachen. „Es ist an der Zeit, dass auch die scheinbar schwärzesten Regionen endlich einen Grünstich bekommen. Unser Land wird von einem grünen Ministerpräsidenten geführt und das ganz erfolgreich“, meint David Catenazzo, stellvertretender Vorsitzender der Grünen des Östlichen Schurwalds. Egal, ob beim Kampf gegen das Insektensterben oder bei der Unterstützung der Schülerbewegung „Fridays For Future“ - die Gesellschaft verändert sich und wir sind ein Teil davon. Das neue ökologische Bewusstsein der Menschen habenauch andere Fraktionen aufgegriffen.

Die Grüne Liste ist sich einig: „Es reicht uns nicht, dass Parteien Nachhaltigkeit ins Parteiprogramm schreiben und auf einmal Jugendförderung betreiben wollen – wir werden uns dafür einsetzen, dass sie sich an diese Versprechen halten.“

Junge Menschen wollen ihre Zukunft selbst in die Hand nehmen und mitgestalten. Jung, das sind die Kandidaten der Grünen Liste. Mit einem unglaublichen Altersdurchschnitt von 25 Jahren liegt dieser deutlich unter denen der anderen antretenden Listen. Die Grüne Liste ist also die jüngste Liste- doch ist diese zu unerfahren?

„Nein“, meint David Catenazzo. „Natürlich können wir nicht auf eine so große Lebenserfahrung zurückblicken, dafür haben wir Erfahrungen zu einer ganz anderen Zeit gemacht und wenn Demokratie ein Spiegel der Gesellschaft sein soll, dann sollten auch alle Teile der Gesellschaft vertreten sein- auch junge Menschen.“

Die Grünen wollen sich für Demokratie, Ökologie und soziale Kommunalpolitik stark machen. Dabei soll die Jugend mehr in die Kommunalpolitik integriert werden. Konkret könnte dies durch die Bildung eines Jugendgemeinderats geschehen. Die Fraktion möchte einenengen Kontakt zu den Bürgerinnen und Bürgern pflegen und deren Interessen dann politisch umsetzen. Dabei sollen Brücken zwischen Generationen gebaut und das Motto verfolgt werden: Jung lernt von Alt - Alt lernt von Jung. Aber auch ökologische Themen wie der Erhalt von Streuobstwiesen, Projekte wie „Naturnahes Dorf“, oder die Förderung von modernen Verfahren der Energiegewinnungsollen dazu beitragen, den Ort „grüner“ zu machen und für die Zukunft gut aufzustellen.

„Wir finden zudem, dass es nicht zum demokratischen Prozess beiträgt, wenn eine Fraktion die Mehrheit stellt und Gemeindeentscheidungen alleine trifft. Wir arbeiten daran, dass sich das ändert und bitten deshalb am 26.Mai um Ihre Unterstützung.“, so David Catenazzo.

Unter Anwesenheit des Landtagsabgeordneten Alex Maier wurden folgende Kandidaten für die Kommunalwahl am 26. Mai aufgestellt:

1. David Catenazzo, 20 Jahre, Auszubildender zum Erzieher

2. Lucas Wahl, 20 Jahre, Auszubildender zum Winzer

3. Michael Grassl, 41 Jahre, Informatiker und angehender Lehrer

4. Sebastian Schmitt, 19 Jahre, Beton-und Stahlbetonbauer


Eine offizielle Vorstellung der Kandidaten findet am Mittwoch, den 24. April, um 19:30 Uhr in der Bücherei neben dem Café Mann statt. Kommen Sie gerne mit Fragen, Anregungen und Vorschlägen vorbei! Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Über uns

Die filstalwelle wird in das digitale Kabelnetz der Unitymedia eingespeist und zusätzlich per Livestream verbreitet. Damit können im Kreis Göppingen rund 256.000 Zuschauer die filstalwelle empfangen.

Kontakt

Filstalwelle TV GmbH
Esslinger Straße 9
73037 Göppingen

07161 965939-0
07161 965939-9

redaktion@filstalwelle.de