Kurznews
Bad Boll - Vorstellung des Ombudssystem in der Kinder- und Jugendhilfe

14.05.2019 12:18 Uhr

Pressemitteilung Evangelische Akademie Bad Bol; Miriam Kaufmann:

Machtausgleich mit allen Mitteln – Umsetzung von Kinder- und Jugendrechten in der Jugendhilfe durch ombudschaftliches Handeln

Die Evangelische Akademie Bad Boll lädt herzlich zur Tagung „Machtausgleich mit allen Mitteln“ ein. Die Veranstaltung findet am Mittwoch 22. und Donnerstag 23. Mai 2019 statt.

Die Landesregierung hat vor, ab 2020 ein landesweites unabhängiges Ombudssystem in der Kinder- und Jugendhilfe aufzubauen. Wichtigstes Ziel dabei ist, die Beteiligung von Kindern und Jugendlichen und deren Sorgeberechtigten durch Information und Beratung zu fördern.

Wie erfahren Kinder und Jugendliche, welche Rechte sie im Rahmen erzieherischer Hilfen haben? Wie kommen sie zu ihrem Recht in einem komplexen Entscheidungsprozess, der pädagogische, soziale und wirtschaftliche Interessen berücksichtigen muss? Wie können junge Menschen in der Obhut der "öffentlichen Hand" geschützt und gestärkt werden?

Zusammen mit Expertinnen und Experten in eigener Sache, aus den Medien-, Sozial- und Rechtswissenschaften hat das Projekt Ombudschaft Jugendhilfe in den vergangenen beiden Jahren praktische Erkenntnisse zu diesen Aspekten gesammelt. Diese werden auf der zweitägigen Fachtagung vorgestellt und diskutiert. Darüber hinaus haben Tagungs-teilnehmende die Wahl zwischen verschiedenen Workshops wie „Zur Kooperation von Anwaltschaft und Ombudschaft“, „Ombudschaft – Chancen oder Risiko für Jugendämter?“ oder „Medienerziehung in den Hilfen zur Erziehung – Bedarfe von Fachkräften“.

Es referieren unter anderen:

-Prof. Dr. Petra Bauer, Institut für Erziehungswissenschaften, Universität Tübingen

-Hendrik Blaich, Referent für Medienpädagogik und Gewaltprävention, Aktion Jugendschutz Baden-Württemberg

-Reinhard Glatzel, Leiter Kreisjugendamt Reutlingen

-Esther Peylo, Caritasverband für die Erzdiözese Freiburg e.V., Projekt Ombudschaft in der Jugendhilfe Baden-Württemberg

-Gila Schindler, Fachanwältin für Sozialrecht, Heidelberg

-Ruth Seybold, Vorsitzende Careleaver e. V.

-Dr. Jürgen Strohmaier, Referatsleiter Hilfe zur Erziehung und Wohnheime, Betriebserlaubnis, Beratung und Aufsicht, KVJS Baden-Württemberg

-Prof. Dr. Guido Zurstiege, Institut für Medienwissenschaft, Universität Tübingen

Die vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend geförderteTagung findet in Kooperation mit dem Projekt Ombudschaft Jugendhilfe Baden-Württemberg und der Evangelischen Landeskirche in Württemberg statt.

Weitere Informationen rund um die Veranstaltung gibt es unter https://www.ev-akademie-boll.de/tagung/360719.html.

Über uns

Die filstalwelle wird in das digitale Kabelnetz der Unitymedia eingespeist und zusätzlich per Livestream verbreitet. Damit können im Kreis Göppingen rund 256.000 Zuschauer die filstalwelle empfangen.

Kontakt

Filstalwelle TV GmbH
Esslinger Straße 9
73037 Göppingen

07161 965939-0
07161 965939-9

redaktion@filstalwelle.de