Kurznews
Landkreis Göppingen - Malteser trainieren für den Ernstfall

14.05.2019 11:38 Uhr

Pressemitteilung Malteser Hilfsdienst e. V. Kreis Göppingen:

Katastrophenschutz gut aufgestellt – Malteser trainieren für den Ernstfall

Gewitterwolken am Himmel, Unwetterwarnung über Wetterdienst und Regen schreckten die verantwortlichen Führungskräfte der Malteser für den Katastrophenschutz nicht davon ab, am Wochenende auf dem Gelände der Bereitschaftspolizei eine großangelegte Übung zur Prüfung der Einsatzbereitschaft durchzuführen.

So waren es dann Sturmböen, die die Einsatzkräfte besonders herausforderten und kräftiges Anpacken notwendig machten. Es stellte sich heraus, dass hier die technische Ausstattung verbessert werden muss, um für solche extreme Situationen gewappnet zu sein.

Bereits im Vorfeld der Übung wurde das MANV-Konzept Baden-Württemberg (Massenanfall von Verletzten) und das Konzept des Landkreises Göppingen in der Theorie den 30 ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer veranschaulicht. Danach erfolgte das Üben des Fahrens im geschlossenen Verband auf dem Weg zum Gelände der Bereitschaftspolizei Göppingen.

Dort wurde ein Behandlungsplatz (BHP) 25 eingerichtet, ein Verbandsplatz zur Versorgung von 25 Patienten oder Verletzten.

Zur Übung waren Vertreter der Katastrophenschutzbehörde des Landkreises und die Führungsspitze der Malteser des Kreises anwesend, die sich sehr beeindruckt vom Können und Engagement der meist jüngeren Einsatzkräfte zeigten und am Schluss ein positives Fazit der Einsatzübung zogen.

Für den Kreisbeauftragten Edmund Baur war es eine besondere Freude, die Katastrophenschutzhelfer mit neuen Schutzhelmen auszustatten. „Bereit sein, im Ernstfall für die Bevölkerung des Landkreises zur Verfügung zu stehen, Verantwortung für Ausbildung und Führung zu übernehmen, seine Zeit zu opfern und auf Annehmlichkeiten zu verzichten, dies verdient höchste Anerkennung und Respekt“, so der Kreisbeauftragte bei der Abschlussbesprechung, dem sich ein wohlverdienter gemeinsamer Verpflegungseinsatz anschloss.

(Bild: Malteser)

Über uns

Die filstalwelle wird in das digitale Kabelnetz der Unitymedia eingespeist und zusätzlich per Livestream verbreitet. Damit können im Kreis Göppingen rund 256.000 Zuschauer die filstalwelle empfangen.

Kontakt

Filstalwelle TV GmbH
Esslinger Straße 9
73037 Göppingen

07161 965939-0
07161 965939-9

redaktion@filstalwelle.de