Kurznews
Bad Boll - Ergebnisse der Befragung zur Mobilitätskultur

17.05.2019 12:45 Uhr

Pressemitteilung Bürgermeisteramt Bad Boll; Manuela Goll:

Ergebnisse der Befragung zur Mobilitätskultur

Wie lässt sich die heute überwiegend durch das Auto geprägte Mobilitätskultur im Dorf und in Betrieben im ländlichen Raum nachhaltiger gestalten?

Bielefelder Wissenschaftler haben mit ihrem Fragebogen ein Instrument entwickelt, mit dem der Einfluss sozialer Normen auf Mobilitätsverhalten gemessen werden kann und sie setzen diesen Fragebogen auch in Bad Boll ein. Nun liegen die ersten Befunde vor und wir sind gespannt, welche Ansatzpunkte sich für das Ziel einer nachhaltigen Mobilitätskultur daraus ergeben.

Prof. Dr. Sebastian Bamberg von der Fachhochschule Bielefeld präsentiert die Ergebnisse der Befragung zu Mobilitätskultur am Freitag, 24. Mai 2019, 19 Uhr im Festsaal des Kurhauses in Bad Boll bei seinem Vortrag „Mobilitätskultur in Bad Boll - Befragungsergebnisse und mögliche Folgen“.

„Wie kann ich wissen, was mein Nachbar oder meine Kollegin über Mobilität in Bad Boll denkt?“ „Was sind das für komische Fragen?“ Solche Rückmeldungen haben die Initiative gemeinsamweiterkommen erreicht, nachdem der Fragebogen der FH Bielefeld zur Mobilitätskultur in Bad Boll in Briefkästen und Mail-Postfächern gelandet war. 601 Bürger*innen und Beschäftigte der Betriebe haben sich trotz der ungewöhnlichen Fragen darauf eingelassen und den Bogen ausgefüllt und abgegeben.

Die jetzt vorliegenden Ergebnisse sind spannend. Prof. Dr. Sebastian Bamberg: „Die Befunde bestätigen die wissenschaftliche Theorie: Es zeigen sich starke sozial-kulturelle Einflüsse auf die Verkehrsmittelwahl.“

Die Ergebnisse der Befragung, das dahinter stehende wissenschaftliche Konzept und wieso sich die sozialwissenschaftliche Forschung für Mobilitätskultur in Bad Boll interessiert, erläutert und diskutiert Prof. Bamberg gerne mit Ihnen an diesem Abend!

Über uns

Die filstalwelle wird in das digitale Kabelnetz der Unitymedia eingespeist und zusätzlich per Livestream verbreitet. Damit können im Kreis Göppingen rund 256.000 Zuschauer die filstalwelle empfangen.

Kontakt

Filstalwelle TV GmbH
Esslinger Straße 9
73037 Göppingen

07161 965939-0
07161 965939-9

redaktion@filstalwelle.de