Kurznews
Landkreis Göppingen - Blinddarm-Operationen laut Auswertung der AOK Neckar-Fils gesunken

11.06.2019 12:46 Uhr

Pressemitteilung AOK Neckar-Fils; Petra Schneppe:

Weniger Blinddarm-Operationen im Kreis Göppingen

Die Zahl der Blinddarm-Operation im Kreis Göppingen ist leicht gesunken. Laut einer Auswertung der AOK Neckar-Fils wurde im vergangenen Jahr bei 100 Versicherten der Blinddarm entfernt – 2014 waren es 145 Operationen.

Was im Volksmund Blinddarmentzündung heißt, ist tatsächlich eine Entzündung des Wurmfortsatzes, von Medizinern auch Appendix vermiformis genannt. Kommt es zu einem Verschluss der engen Mündung des Wurmfortsatzes, kann sich dieses kleine Stück Darm entzünden. „Abgesehen von Bauchschmerzen sind mögliche Anzeichen für eine Blinddarmentzündung auch Appetitlosigkeit, Übelkeit und Erbrechen. Der Schmerz kann erst im Oberbauch auftreten und verlagert sich mit der Zeit in den rechten Unterbauch“, sagt Prof. Stefan Riedl, Geschäftsführender Chefarzt, Allgemeinchirurgische Klinik der Alb Fils Kliniken.

Bei einem entzündeten Blinddarm bestehe die Gefahr, dass er aufplatzen kann. „Dabei ergießt sich der mit Keimen überschwemmte Darminhalt in den Bauchraum. Das kann eine schwere und lebensgefährliche Bauchfellentzündung verursachen.“

Eine akute Blinddarmentzündung werde in der Regel operiert. „In Sonderfällen wird eine Behandlung mit Antibiotika diskutiert“, sagt Prof. Riedl.

Über uns

Die filstalwelle wird in das digitale Kabelnetz der Unitymedia eingespeist und zusätzlich per Livestream verbreitet. Damit können im Kreis Göppingen rund 256.000 Zuschauer die filstalwelle empfangen.

Kontakt

Filstalwelle TV GmbH
Esslinger Straße 9
73037 Göppingen

07161 965939-0
07161 965939-9

redaktion@filstalwelle.de