Kurznews
Landkreis Göppingen - Rundfahrt durch den Landkreis am „Tag der Architektur“

04.07.2019 16:22 Uhr

Pressemitteilung Architektenkammer Baden-Württemberg Kammergruppe Göppingen; Michael Reisser:

„Räume prägen“: Rundfahrt durch den Landkreis am „Tag der Architektur“
Architekturinteressierte besichtigten gelungene Beispiele zeitgenössischer Baukultur in den Bereichen Wohnen, Bildung und Verwaltung

Auch 2019 beteiligte sich die Landesarchitektenkammer am bundesweiten „Tag der Architektur“ unter dem diesjährigen Motto „Räume prägen“. Im Landkreis Göppingen organisierte die regionale Kammergruppe eine Busrundfahrt zu vier ausgewählten Neubauten aus den Bereichen Wohnen, Bildung und Verwaltung. Rund fünfzig Architekturinteressierte nahmen an der Rundfahrt teil. Vor Ort präsentierten Bauherren und Architekten die einzelnen Gebäude und beantworteten Fragen der Teilnehmer.

„Auch in diesem Jahr waren die Busplätze für die Exkursion schon wenige Tage nach Veröffentlichung des Programms komplett belegt“, freute sich Gerrit Klaus, Vorstandsmitglied Kammergruppe Göppingen, über die vielen Anmeldungen. Dabei sei erstaunlich, wie vielfältig das Interesse an den unterschiedlichen Projekten sei. „Vor Ort ergeben sich immer wieder spannende und anregende Diskussionen über das Verhältnis von Architekturästhetik, Funktionalität und Baukosten“, erklärte Gerrit Klaus, der das Event regelmäßig für die Kammergruppe organisiert. Dieser offene Dialog über Fragen der Baukultur stehe dementsprechend im Mittelpunkt des jährlich stattfindenden „Tags der Architektur“.

„Der Vorstand der Kammergruppe Göppingen wählt in jedem Jahr mehrere besondere Gebäude und städtebauliche Projekte aus, die im Idealfall möglichst viele lebensweltliche Bereiche abdecken“, beschreibt Gerrit Klaus die Auswahlkriterien. Dies schließe auch Erweiterungsbauten oder Sanierungsmaßnahmen mit ein. „Alle Kammergruppenmitglieder in der Region werden schriftlich zur Teilnahme eingeladen“, so Klaus. Eine Bewerbung steht sowohl Architekten als auch Stadtplanern offen. „Die Einreichung eines Projekts erfolgt ohne große formelle Hürden, die Kammermitglieder können an der abschließenden Beratung und Entscheidung des Vorstands im Rahmen der öffentlichen Beiratssitzungen teilnehmen“, erläuterte der Organisator des „Tags der Architektur“.

In diesem Jahr wurden für die Präsentationen ausgewählt der Umbau der DJH-Jugendherberge in Göppingen-Hohenstaufen, das Verwaltungsgebäude der ATP GmbH in Göppingen-Ursenwang, die Erweiterung der Albert-Schweitzer-Schule in Göppingen um eine Mensa und drei Klassenzimmer sowie das neue Quartier „Familienwohnen Bodenfeld“ in Göppingen.

Bei hochsommerlichen Temperaturen ging es im vollklimatisierten Tourbus zu den angefahrenen vier Zielobjekten, wo die Architekturinteressierten mit kompetenter Architekten- und Bauherrenbegleitung vor Ort mit Informationen und Eindrücken versorgt wurden. Der bewusst eng gestrickte Zeitplan mit den jeweils halbstündigen Zwischenstopps ermöglichte den Teilnehmern eine knappe, aber intensive Erfahrung mit den normalerweise nicht ohne Weiteres zugänglichen Räumlichkeiten. Während der Fahrtzeiten zu den nächsten Objekten wurden die Teilnehmer Gerrit Klaus mit den wichtigsten Kenndaten und Kriterien zur Auswahl dieser Ziele versorgt.

Der Abschluss mit einem kleinen Imbiss und erfrischenden Getränken für die Tourteilnehmer fand dann am letzten Ziel, der Mensa der Albert-Schweitzer-Schule, statt. Voller frischer Eindrücke wurden schon Pläne für eine Teilnahme am „Tag der Architektur“ im kommenden Jahr geschmiedet.

(Bild: Kammergruppe Göppingen)

Über uns

Die filstalwelle wird in das digitale Kabelnetz der Unitymedia eingespeist und zusätzlich per Livestream verbreitet. Damit können im Kreis Göppingen rund 256.000 Zuschauer die filstalwelle empfangen.

Kontakt

Filstalwelle TV GmbH
Esslinger Straße 9
73037 Göppingen

07161 965939-0
07161 965939-9

redaktion@filstalwelle.de