Kurznews
Süßen - Bundesligisten feiern bei den Finals in Berlin einen versöhnlichen Saisonabschluss mit Platz 4

06.08.2019 17:09 Uhr

Pressemitteilung AST Süßen; Simon Weißenfels:

Süßener Bundesligisten feiern bei den Finals in Berlin einen versöhnlichen Saisonabschluss mit Platz 4

Das seit Jahren am besten besetzte Bundesliga-Rennen im Rahmen der "Finals" in Berlin haben die Süßener WMF BKK-Triathleten genutzt, um mit Platz 4 in der Tageswertung einen versöhnlichen Saisonabschluss zu feiern.

Unter den Augen von 3000 Zuschauern vor Ort im Olympiapark am Berliner Olympiastadion und live im ZDF-Fernsehen zeigten die Süßener Bundesligisten ihre beste Saisonleistung.

Nach dem Schwimmen über 750 Meter im Wannsee hatten sich Dario Chitti und Matthias Steinwandter einen Platz in der etwa 20-köpfigen Spitzengruppe gesichert, Magnus Männer hatte diese nur knapp verpasst und war somit in der großen Verfolgergruppe mit seinen beiden weiteren Teamkollegen Jakob Sosniok und Martin Bader.

Nach der 14,6 Kilometer langen Anfahrt vom Wannsee in Richtung Olympiastadion folgten zwei Radrunden mit Kopfsteinpflaster und leichten Steigungen. Die Spitzengruppe behauptete ihren Vorsprung und ging mit 25 Sekunden Vorsprung in die Laufentscheidung über zwei weitere Runden á 2,5 Kilometer.

Hier zeigte Süßens Matthias Steinwandter sein enormes Potential und lief mit 15:13min die achtschnellste Laufzeit über fünf Kilometer. Hinter dem Sieger des Tages Richard Murray, dem Zweitplatzierten Joao Silva und dem neuen Deutschen Meister Valentin Wernz wurde der 26-Jährige Süßener Tages-Siebter. Drei Plätze hinter ihm sicherte sich Dario Chitti mit Platz 10 seine dritte Top-10 Platzierung der Saison. Für den Dritten von Düsseldorf bedeutete dies Platz 2 in der Gesamt-Einzelwertung der Bundesliga hinter Richard Murray, die Abrundung seiner besten Saison für die Schwarz-Gelben.

Dass sich die Mienen der Süßener Verantwortlichen nach den Rückschlägen in Kraichgau und Tübingen am Schluss der Saison versöhnlich aufhellten war auch den weitere Platzierungen geschuldet. Martin Bader wurde aus der zweiten Gruppe heraus 28. der Tageswertung in seinem ersten Saison-Einsatz, Jakob Sosniok als 54. und Magnus Männer als 57. rundeten den besten Auftritt der Saison für die Süßener ab.

Nach dem herben Rückschlag in Tübingen war für die Süßener eigentlich nur noch Platz 8 in der Tabelle möglich, dank Platz 4 in Berlin erreichten die Süßener, im Vorjahr noch Vierter der Tabelle, doch noch Platz 7 in der Endabrechnung der Bundesliga.

Das Saisonziel mit Platz 5 wurde aufgrund der Rennen in Kraichgau und Tübingen zwar verfehlt, der starke Auftritt in Berlin unter den Augen von knapp einer Million Fernsehzuschauer stimmt aber optimistisch für die kommende Saison.

Dort hofft man im Süßener Lager wieder auf fünf Saisonrennen. Mit Daniel Hofer muss mindestens ein Athlet ersetzt werden, was eine frühzeitige Kaderplanung des WMF BKK-Team AST Süßen für das Olympia-Jahr 2020 erfordert.

Über uns

Die filstalwelle wird in das digitale Kabelnetz der Unitymedia eingespeist und zusätzlich per Livestream verbreitet. Damit können im Kreis Göppingen rund 256.000 Zuschauer die filstalwelle empfangen.

Kontakt

Filstalwelle TV GmbH
Esslinger Straße 9
73037 Göppingen

07161 965939-0
07161 965939-9

redaktion@filstalwelle.de