Kurznews
Geislingen - Sanierung der Eisenbahnunterführung nach Weiler

04.09.2019 09:58 Uhr

VERKEHRSINFO Stadt Geislingen an der Steige: Christiane Wehnert;

Sanierung der Eisenbahnunterführung nach Weiler

Ab Montag, 16. September, bis voraussichtlich Mittwoch, 30. Oktober 2019, wird der in die Jahre gekommene städtische Teil der Eisenbahnunterführung nach Weiler saniert. Um die Bauarbeiten gut durchführen zu können und gleichzeitig die Einschränkungen für alle betroffenen Verkehrsteilnehmer*innen so gering wie möglich zu halten, ist eine Durchfahrt der Eisenbahnunterführung trotz Baustelle möglich, jedoch wird der Verkehr im Baustellenbereich mit einer Baustellenampel geregelt.

Darüber hinaus gibt es im direkten Umfeld der Unterführung diese Einschränkungen:


·  Von Katzenloch, Schlosshalde und Weiler kommend: Nach der Unterführung kann man nur nach rechts in die Heidenheimer Straße abbiegen. Es ist nicht möglich, links in die Bahnhofstraße abzubiegen oder geradeaus zu fahren.

· Aus der Kernstadt kommend: Man kann nur von der Bahnhofstraße aus rechts in die Unterführung abbiegen.

· Auch die Ampel an der Kreuzung Bahnhofstraße / Heidenheimer Straße / Weilerstraße ist betroffen. Sie wird in dieser Zeit ausgeschaltet. Für Fußgänger, insbesondere die Schulkinder der Pestalozzischule, wird deswegen in der Bahnhofstraße, knapp oberhalb der Einfahrt zu den Parkplätzen der Schule, ein Fußgängerüberweg eingerichtet.

Hintergrund:

Der nordwestliche Teil der Eisenbahnunterführung in Richtung Kreuzung gehört der Stadt, der südöstliche in Richtung Weiler der Bahn. Das städtische Stück ist 38 Meter lang und neun Meter breit, dazu gehört auch die nebenan verlaufende Fußgänger-Unterführung. Bereits vor zwei Jahren hat die Bahn ihren Teil saniert, jetzt zieht die Stadt nach.

Die Straßenverkehrsbehörde bittet alle betroffenen Anlieger*innen und Verkehrsteilnehmer*innen um Verständnis für diese Maßnahme.

Über uns

Die filstalwelle wird in das digitale Kabelnetz der Unitymedia eingespeist und zusätzlich per Livestream verbreitet. Damit können im Kreis Göppingen rund 256.000 Zuschauer die filstalwelle empfangen.

Kontakt

Filstalwelle TV GmbH
Esslinger Straße 9
73037 Göppingen

07161 965939-0
07161 965939-9

redaktion@filstalwelle.de