Kurznews
Göppingen - FRISCH AUF! verpflichtet Janus Smarason

10.09.2019 10:32 Uhr

PRESSEMITTEILUNG GÖPPINGEN FRISCH AUF!; Gabriele Hübner:

Der isländische Nationalspieler Janus Smarason wechselt im Sommer 2020 von Aalborg Handbold zu FRISCH AUF! Göppingen. Der Spielmacher des dänischen Meisters spielt seit 2017 Pin Aalborg und hat sich dort in den letzten zwei Jahren zum Stammspieler entwickelt. Die Verantwortlichen von FRISCH AUF! haben den 24-Jährigen bereits eine ganze Zeit lang beobachtet und seine gute Entwicklung verfolgt. Nach der Kontaktaufnahme in diesem Sommer ging alles Weitere sehr schnell. Janus Smarason zeigte sich von Anfang an sehr interessiert an einem Wechsel zu FRISCH AUF!. Bei einem Besuch Smarasons in Göppingen Mitte August wurden die letzten Details besprochen. Nach einem erfolgreich absolvierten Medizincheck erfolgten die Unterschriften unter einen Zwei-Jahresvertrag bis ins Jahr 2022.


Der Sportliche Leiter von FRISCH AUF! Christian Schöne verweist in seinem Statement darauf, dass Janus Smarason das Anforderungsprofil, mit dem FRISCH AUF! gesucht hat, voll erfüllt: „Janus ist ein torgefährlicher Spielmacher mit Qualitäten in der Spielsteuerung. Er verteidigt in der Defensive auf Halb und ist sehr gut im Tempospiel der 2. Welle. Für ihn spricht zudem sein Alter, denn er kommt im kommenden Sommer mit gerade einmal 25 Jahre zu uns"

FRISCH AUF!-Trainer Hartmut Mayerhoffer: „Mit Janus Smarason bekommen wir einen torgefährlichen Spielgestalter dazu, der trotz seines jungen Alters eine entscheidende Rolle beim dänischen Meister einnimmt und seine Qualitäten sowohl in der dänischen Liga als auch bereits auf internationalem Parkett unter Beweis gestellt hat. In den gemeinsamen Gesprächen hat Janus seinen Ehrgeiz und seine Bereitschaft zum Ausdruck gebracht, sich weiterentwickeln zu wollen. Wir sind davon überzeugt, dass er seinen Weg bei uns erfolgreich weitergehen wird.“

Janus Smarason: „Ich bin froh, dass ich die Möglichkeit bekomme, für FRISCH AUF! Göppingen zu spielen. Hoffentlich kann ich meinen Beitrag dazu beisteuern, dass wir uns als Mannschaft wieder für die europäischen Wettbewerbe qualifizieren können.“

Über uns

Die filstalwelle wird in das digitale Kabelnetz der Unitymedia eingespeist und zusätzlich per Livestream verbreitet. Damit können im Kreis Göppingen rund 256.000 Zuschauer die filstalwelle empfangen.

Kontakt

Filstalwelle TV GmbH
Esslinger Straße 9
73037 Göppingen

07161 965939-0
07161 965939-9

redaktion@filstalwelle.de