Kurznews
Aichelberg - Zu schnell in den Kreisverkehr / Bei dichtem Nebel übersah ein 33-Jähriger am Freitag einen Kreisverkehr in Aichelberg.

22.11.2019 12:26 Uhr

Ulm (ots) - Der 33-Jährige fuhr gegen 5 Uhr in der Weilheimer Straße. Er kam aus Richtung Göppingen. Es herrschte dichter Nebel. Er fuhr zu schnell und übersah den Kreisverkehr. Über diesen fuhr er geradeaus drüber. Nach dem Kreisverkehr geriet der Fahrer des VW nach rechts in einen Graben und blieb dort stecken. Bei dem Unfall beschädigte er zwei Warnbaken und die Bepflanzung auf dem Kreisverkehr. Der Fahrer blieb unverletzt. Sein Auto war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Den Gesamtschaden schätzt die Polizei auf etwa 2.000 Euro. Die Polizei weist darauf hin, dass die Fahrweise vor allem im Winter stets an die Witterungs- und Straßenverhältnissen angepasst werden muss. Nebel, Dunkelheit, Regen, Schnee oder Eis lassen das Unfallrisiko um ein Vielfaches ansteigen. Reduziertes Tempo, ausreichender Abstand, vorausschauendes Fahren und vorsichtiges Bremsen sollten daher selbstverständlich sein, damit alle sicher ankommen.


Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm, übermittelt durch news aktuell

Über uns

Die filstalwelle wird in das digitale Kabelnetz der Unitymedia eingespeist und zusätzlich per Livestream verbreitet. Damit können im Kreis Göppingen rund 256.000 Zuschauer die filstalwelle empfangen.

Kontakt

Filstalwelle TV GmbH
Esslinger Straße 9
73037 Göppingen

07161 965939-0
07161 965939-9

redaktion@filstalwelle.de