Kurznews
Landkreis Göppingen - Land führt neue Übersichtsplattform für Krankenhauskapazitäten in der Coronakrise ein

06.04.2020 14:26 Uhr

Land führt neue Übersichtsplattform für Krankenhauskapazitäten in der Coronakrise ein:

Um auf alle Lagen und Situationen vorbereitet zu sein, führt die Grün-Schwarze Landesregierung das neue Covid-19-Resource-Board ein, das landesweit in Echtzeit eine Übersicht über die Krankenhauskapazitäten für Covid-19-Patienten bieten soll.

Der Göppinger Grünen-Abgeordnete Alex Maier begrüßt diesen Schritt: „Wir alle im Land arbeiten gerade mit Hochdruck daran die Corona-Krise bestmöglich zu bewältigen. Mit diesem wichtigen Steuerungsinstrument können im Notfall Leben gerettet werden. Baden-Württemberg ist auf eine Situation mit deutlich mehr Covid-19-Patienten vorbereitet.“

„Die neue Plattform soll reibungslose Abläufe im Rettungsdienst sicherstellen, indem man nun jederzeit ganz genau wissen kann, wie viele freie Betten wo zur Versorgung von COVID-19-Patienten verfügbar sind. Auf dem neuen „Resource-Board“ melden die Krankenhäuser ihre Intensiv- und Beatmungskapazitäten – und zwar die einzelnen verfügbaren Betten – online und in Echtzeit. Dadurch kann man auch sehen, wie viele COVID-19-infizierte Menschen, aktuell im Krankenhaus behandelt werden. Außerdem dient das Resource-Board als Steuerungsinstrument: Wir müssen weiter mit einer steigenden Zahl an intensiv behandlungsbedürftigen und beatmungspflichtigen Patienten rechnen und bereiten uns darauf vor, jedes freie Bett zu kennen und belegen zu können“, erklärt Maier.

„Zusammen mit dem Deutschen Roten Kreuzes haben das Sozialministerium und das Innenministerium seit Mitte vergangener Woche landesweit die Krankenhäuser eingebunden. In einer detaillierten Übersicht, die ständig von den Kliniken mit aktuellen Zahlen gepflegt wird, werden Informationen zur Corona-Pandemie erfasst, die sehr wichtig werden für den Fall, dass landesweit Patienten verteilt werden müssen. Aktuell sind im Resource-Board 963 Intensivbetten ohne Beatmung und 2.035 Intensivbetten mit Beatmung sowie 935 Beatmungsbetten außerhalb von Intensivstationen eingegeben“, berichtet Maier.

(Quelle: Grünen Fraktion/ Anja Konanec)

Über uns

Die filstalwelle wird in das digitale Kabelnetz von Vodafone eingespeist und zusätzlich per Livestream verbreitet. Damit können im Kreis Göppingen rund 256.000 Zuschauer die filstalwelle empfangen.

Kontakt

Filstalwelle TV GmbH
Kuhnbergstraße 27
73037 Göppingen

07161 965939-0
07161 965939-9

redaktion@filstalwelle.de