Kurznews
Ebersbach - Erfolgreicher Probelauf für Ebersbacher Mittelalter- gruppe

10.09.2020 09:47 Uhr

Erfolgreicher Probelauf für Ebersbacher Mittelalter- gruppe

Der Leiter des Ebersbacher Stadtmuseums, Uwe Geiger und Pfarrer Tilmann Schühle, beide Mitglieder der Mittelaltergruppe „Ebersbach um 1170“, haben sich zum Kloster Adelberg aufgemacht. Uwe Geiger trug dabei bereits Kleidung die der Jahre um 1170 entspricht. Die Schuhe besitzen nur eine einfache Ledersohle und sie sind wendege- näht.

Die Wanderung war eine Wegerkundung, da die Mittelaltergruppe im Herbst gemein- sam die Strecke in Begleitung von Eseln zurücklegen möchte, so wie es eigentlich schon für die erste Jahreshälfte im Rahmen des Jubiläumsprogramms „850 Jahre Ebersbach an der Fils“ geplant war. Hintergrund für das Ziel ist, dass Volknand von Staufen auch von Ebersbach genannt der Gründer des Klosters Adelberg war. Ob er auch in Ebersbach eine Festung hatte oder nur auf der Burg Ebersberg nahe dem Kloster gewohnt hat, weiß man nicht. Jedenfalls sind im Jubiläumsjahr 1970 anlässlich der 800 Jahrfeier auch zwei Reiter von Ebersbach nach Adelberg geritten – Uwe Gei- ger und sein Begleiter Tilman Schühle haben das zu Fuß erledigt, weil dies die ein- fachste und billigste Methode ist. Ein Pferd zu halten war auch im Mittelalter eine kost- spielige Sache.

Die 1. stellvertretende Bürgermeisterin von Ebersbach, Yvonne Birk, lobte die bishe- rige Arbeit von Uwe Geiger, die mit diesem Projekt spannend erweitert wird. Yvonne Birk verabschiedete die beiden Wanderer mit etwas Proviant und den Worten „Gehen Sie mit Gott, den göttlichen Beistand haben sie ja dabei!“. Die guten Wünsche haben geholfen. Nach nicht mal drei Stunden waren die beiden Wanderer in Adelsberg an- gekommen und Kleidung sowie Schuhe haben sich perfekt gehalten. Wann und wie die Gruppen-Wanderung im Herbst ablaufen wird, steht noch nicht fest.

(Quelle&Bild: Stadt Ebersbach)

Über uns

Die filstalwelle wird in das digitale Kabelnetz von Vodafone eingespeist und zusätzlich per Livestream verbreitet. Damit können im Kreis Göppingen rund 256.000 Zuschauer die filstalwelle empfangen.

Kontakt

Filstalwelle TV GmbH
Kuhnbergstraße 27
73037 Göppingen

07161 965939-0
07161 965939-9

redaktion@filstalwelle.de