Kurznews
Göppingen - Alex Maier: Stadtteil-Rundgang durch Faurndau

11.09.2020 15:38 Uhr

Stadtteil-Rundgang durch Faurndau


Die Tour durch die Göppinger Stadtteile führte den Grünen-Landtagsabgeordneten und Göppinger Oberbürgermeisterkandidat Alex Maier nach Faurndau. Im Mittelpunkt standen die Situation der Haierschule und die nötige Belebung des Stadtbezirks. Begleitet wurde Maier von Mitgliedern der Grünen Gemeinderatsfraktion und interessierten Bürgerinnen und Bürgern.

Der Termin an der Haierschule macht deutlich, wie abgehängt Faurndau ist. Das Gebäude sei marode und das Schwimmbad kaputtgespart, berichteten die Grünen Ratsmitglieder. Die sinkenden Schülerzahlen hätten offenbar dazu geführt, dass das Interesse der Stadtspitze am Zustand des Schulgebäudes nachgelassen hat. Doch der Förderverein der Schule kümmert sich vorbildlich und setzt sich für die Gestaltung des tristen Schulhofs ein. „Es fehlt ein gutes Konzept für die Umnutzung des Hallenbades und des restlichen Gebäudes. Hier sieht man, dass Göppingen viel Potential hat, das genutzt werden muss“, erklärte Alex Maier.

Auch das Wohngebiet Haier ist abgehängt. Aufgrund der abgetrennten Berglage gibt es keine Läden und keine örtliche Nahversorgung. Vorschläge wie Bäckerwagen oder ein Bus wurden in der Vergangenheit vom Rathauschef blockiert. „Wir brauchen hier Einkaufsmöglichkeiten vor Ort und eine neue Citybus-Linie oder alternativ einen Bürgerbus. Klar ist: Da hier viele Ältere wohnen, ist es dringend nötig, was zu tun“, so Maier.

Zudem ist Leerstand in Faurndau ein Problem, wo teilweise ganze Häuser unbewohnt sind. „Die Stadt muss eine Bestandserhebung machen und den Dialog mit den Eigentümern suchen. Es darf nicht sein, dass wir auf der einen Seite junge Familien haben, die kein Haus finden, und auf der anderen Seite leerstehende Häuser“, fordert Maier. Auch das Areal der Firma Kleemann steht leer. Dieser Platz könnte für eine Gemeindehalle genutzt werden. „Es ist wichtig, dass wir die Bürger bei den Umnutzungsplanungen ernsthaft beteiligen. Ich könnte mir auch vorstellen, dass man in diesem Rahmen ein Projekt für die Internationale Bauausstellung der Region Stuttgart an den Start bringt“, erläuterte Maier.


(Quelle & Bild: Wahlkampfleitung Alex Maier)

Über uns

Die filstalwelle wird in das digitale Kabelnetz von Vodafone eingespeist und zusätzlich per Livestream verbreitet. Damit können im Kreis Göppingen rund 256.000 Zuschauer die filstalwelle empfangen.

Kontakt

Filstalwelle TV GmbH
Kuhnbergstraße 27
73037 Göppingen

07161 965939-0
07161 965939-9

redaktion@filstalwelle.de