Kurznews
Uhingen - 15 Elterntaxis verwarnt / Die Polizei kontrollierte am Freitag den Bereich um eine Schule in Uhingen verstärkt.

09.10.2020 14:11 Uhr

Ulm (ots) - Wie angekündigt (www.presseportal.de/blaulicht/pm/110979/4701186) hat die Polizei die Schulwege im Blick. So auch am Freitag in Uhingen, zumal dort auch mehrere Beschwerden über "Elterntaxis" eingegangen waren. Im Bereich der Schulstraße/Zeppelinstraße musste die Polizei gleich 15 Autofahrer verwarnen, die sich nicht an das Haltverbot hielten. Auch kontrollierten die Beamten die Fahrräder von Schulkindern. Davon waren vier nicht sicher. Die Eltern sind nun in der Pflicht, die Räder entsprechend den Vorschriften zu richten. Die Polizei wird ihre Kontrollen fortsetzen, um auch in den kommenden Tagen und Wochen den Kindern auf der Straße die notwendige Sicherheit zu geben. Denn Wildes Parken und Halten vor der Schule durch "Elterntaxis" versperrt sowohl Autofahrern die Sicht auf Kinder als auch den Kindern die Sicht auf fahrende Autos. Unter www.gib-acht.im-verkehr.de gibt die Polizei auch praktische Tipps, welche Alternativen es zu Elterntaxis gibt. Denn das Kind zur Schule zu fahren und abzuholen sollte aus Sicht der Polizei die Ausnahme sein. "Kindern wird so die Chance genommen, die Teilnahme am Straßenverkehr zu üben. Sie werden verunsichert, statt sie für das Leben selbstbewusster zu machen", sagt die Polizei. Kinder könnten zum Beispiel in Gruppen gehen, anfangs noch begleitet von Erwachsenen oder älteren Schülern.


Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm, übermittelt durch news aktuell

Über uns

Die filstalwelle wird in das digitale Kabelnetz von Vodafone eingespeist und zusätzlich per Livestream verbreitet. Damit können im Kreis Göppingen rund 256.000 Zuschauer die filstalwelle empfangen.

Kontakt

Filstalwelle TV GmbH
Kuhnbergstraße 27
73037 Göppingen

07161 965939-0
07161 965939-9

redaktion@filstalwelle.de