Kurznews
Landkreis GP - Generalversammlung der BürgerEnergieGenossenschaft

19.07.2021 11:54 Uhr

Wegen der Coronapandemie hat auch die BürgerEnergieGenossenschaft Voralb-Schurwald ihre Generalversammlung in den September verschoben in der Hoffnung, dass keine neue Pandemiewelle kommt. Blickt man zurück und blickt man voraus so scheint nichts unmöglich.

Es tut sich was am grünen Energiemarkt in Baden-Württemberg.

Man sollte es nicht glauben, aber da sind einige Herrschaften aufgewacht. Und wenn es wahr wird, werden noch viele PV-Anlagen und Windkraftanlagen gebaut und die BürgerEnergieGenossenschaft Voralb-Schurwald wird dabei sein.

Vor Tagen stand in der Zeitung auf der Titelseite: „50° sind erst der Anfang“. Diesen Text und die Bilder aus NRW und Rheinland-Pfalz im Juli sollte sich jeder über das Bett hängen damit man gewahr wird wie weit die Realität schon ist und dass wir etwas tun müssen denn wir tun fast nichts.

Wenn die Erderwärmung die 5 Grad erreicht hat brauchen wir nicht mal mehr ein Testament zu machen, weil es keinen mehr gibt der es einlösen kann.

Was kann man dagegen machen??? Was sind die größten Heizflächen im Sommer??? die Hausdächer und die Straßen. Streichen wir alle Hausdächer weiß, dann bleibt die Erderwärmung unter 2 Grad (hat man errechnet), und wir können überleben – vielleicht.
Interessant wird die Reaktion der Gemeindeverwaltungen zu solchen Anfragen.

Die BürgerEnergieGenossenschaft Voralb-Schurwald geht mittlerweile in das 12te Jahr ihrer Gründung und Ihres Erfolges. Sie hat 12 PV-Anlagen und wird sich auch an anderen nachhaltigen Energiegewinnungsmöglichkeiten beteiligen.

Die installierte Leistung unserer Anlagen beträgt 652 kWp, damit können 206 Haushalte versorgt werden. Die BürgerEnergieGenossenschaft Voralb-Schurwald hat 334 Mitlieder. Sie haben 7.513 Anteile gezeichnet. Durch die vielen Anlagen werden jährlich viele Tonnen CO2 eingespart.
Nehmen Sie teil an unserem Erfolg und werden Sie Teil von etwas großem als Mitglied, als Aufsichtsrat oder als Vorstand.


(Quelle: BürgerEnergieGenossenschaft Voralb-Schurwald)

Über uns

Die filstalwelle wird in das digitale Kabelnetz von Vodafone eingespeist und zusätzlich per Livestream verbreitet. Damit können im Kreis Göppingen rund 256.000 Zuschauer die filstalwelle empfangen.

Kontakt

Filstalwelle TV GmbH
Kuhnbergstraße 27
73037 Göppingen

07161 965939-0
07161 965939-9

redaktion@filstalwelle.de