Kurznews
Göppingen - FRISCH AUF! siegt in Hamburg

08.09.2021 21:09 Uhr

Das erste Tor des Spiels zum 1:0 warf der Aufsteiger vom HSV Hamburg. Die Antwort mit einem sofortigen Gegentreffer und damit dem ersten Saisontor von FRISCH AUF! gab Sebastian Heymann. Technische Fehler von FRISCH AUF! und Angriffspower des HSV führte anschließend zum 4:1 (7.). Der Spielverlauf der Anfangsphase forcierte eine erste Auszeit von FRISCH AUF! beim Spielstand von 5:2 nach acht Spielminuten. Kresimir Kozina traf zum 5:3 und ein Parade von Urh Kastelic ermöglichte das Aufholen, das Marcel Schiller mit seinen Treffern zum 5:4 und 5:5 (10.) realisierte. Anschließend legte wieder der HSV vor. In Unterzahl kassierte FRISCH AUF! das 8:6. In einer nächsten Unterzahl gelang dann aber der Anschlusstreffer durch Kevin Guliksen zum 9:8. HSV-Spielmacher Tissier erhöhte mit zwei Treffern zum 11:8. Ihn bekam die Göppinger Abwehr überhaupt nicht in den Griff. Im Angriff häuften sich die Fehlwürfe und beim 13:9 sah es nicht gut aus für die Gäste. Zum Glück trafen Sebastian Heymann zum 13:11 und Marcel Schiller zum 13:12 per Siebenmeter. Die FRISCH AUF!-Abwehr macht es den Angreifern des HSV weiterhin zu einfach, so dass HSV-Treffer über Durchbrüche und vom Kreis fielen. Der HSV wahrte seine Führung bis kurz vor der Pause, auch wegen einer doppelten FRISCH AUF!-Unterzahl ab der 28. Spielminute. Dann aber warf Tim Kneule zwei wichtige Treffer bis zum 15:15. Leider traf der HSV kurz vor der Sirene noch zum 16:15.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit traf Sebastian Heymann in doppelter Überzahl ins leere Tor zum erneuten Ausgleich von 17:17. Nach einer Parade von Daniel Rebmann ergab sich die Chance auf die erste Führung, aber Johannes Bitter parierte ebenfalls. Der Führungstreffer gelang aber im nächsten Angriff per Trickwurf von Marcel Schiller zum 18:19 (38.). Anschließend parierte Daniel Rebmann vorzüglich und der HSV vergab auch noch einen Siebenmeter. Es entwickelte sich ein reines Kampfspiel. Jon Lindenchrone Andersen traf zur nächsten Führung von 20:21. Der HSV wusste aber jeweils ein Antwort und glich stets aus, auch weil die FRISCH AUF!-Abwehr weiterhin nicht auf ihre Bestleistung kam. Nach dem Hamburger Treffer zum 22:21 zog Hartmut Mayerhoffer seinen zweiten grünen Karton. Eine Verbesserung im FRISCH AUF!-Spiel ergab sich aber zunächst nicht. Johannes Bitter parierte vortrefflich und viel zu schnell stand es 24:21 (47.). Kevin Gulliksen und Sebastian Heymann trafen zum Anschluss und nach einem Treffer von Jacob Bagersted stand es wieder 24:24 Unentschieden. Den nächsten Ausgleich zum 25:25 markierte Tobias Ellebaek. Im Gegenzug parierte Daniel Rebmann. Das 26:26 ging auf das Konto von Marcel Schiller und Daniel Rebmann war jetzt kaum noch zu überwinden. Marcel Schiller stellte in der 57. Minute per Siebenmeter zum 26:27. Mit einer weiteren Parade gegen Casper Mortensen wurde Daniel Rebmann endgültig zum Matchwinner. Den Sieg sichergestellt hat FRISCH AUF! dann aber mit einem tollen Spielzug unter Zeitandrohung auf Marcel Schiller, der zum 26:28 traf. Der HSV traf unmittelbar vor Spielende noch zum Endstand von 27:28.

FRISCH AUF!-Trainer Hartmut Mayerhoffer: "Das war ein großes Stück Arbeit heute, aber das hatten wir gegen den mit viel Energie antretenden Aufsteiger HSV auch so erwartet. Wir haben vor allem in der ersten Halbzeit eine schlechte Abwehr gestellt. In der zweite Halbzeit haben wir uns dort aber gesteigert. Unser Tempospiel hat funktioniert. Vorne funktioniert noch nicht alles wie gewünscht, aber die beiden Punkte, die wir dank unserer Steigerung der Einstellung geholt haben, sind sehr wichtig für die Moral."

FRISCH AUF! Göppingen startet damit erfolgreich in die Bundesliga Saison 21/22. Bereits am kommenden Sonntag können die Jungs um Trainer Hartmut Mayerhoffer weitere Punkte sammeln. Dann geht es in der EWS Arena gegen TuS N-Lübbecke. Anwurf ist um 16:00 Uhr

(Quelle & Bild: FRISCH AUF! Göppingen)

Über uns

Die filstalwelle wird in das digitale Kabelnetz von Vodafone eingespeist und zusätzlich per Livestream verbreitet. Damit können im Kreis Göppingen rund 256.000 Zuschauer die filstalwelle empfangen.

Kontakt

Filstalwelle TV GmbH
Kuhnbergstraße 27
73037 Göppingen

07161 965939-0
07161 965939-9

redaktion@filstalwelle.de