Kurznews
Landkreis GP - Landkreis und ESA gewinnen Staatsanzeiger-Award

06.10.2021 17:06 Uhr

In den Sommermonaten war viel los auf den Wander- und Radwegen im Landkreis Göppingen. Der stark gestiegene Besucherdruck ging einher mit vermehrten Konflikten und Problemen: zurückgelassener Müll, Zerstörung der Vegetation, Verlassen der ausgewiesenen Wege oder emotionale Auseinandersetzungen. Deshalb wurde die Sensibilisierungs-Kampagne „Rücksicht macht Wege breiter“ zu einem respektvollen Miteinander ins Leben gerufen. Der Landkreis hat gemeinsam mit seinem kreisweiten Tourismusverband Erlebnisregion Schwäbischer Albtrauf e.V. (ESA) einen Sonderpreis für diese Kampagne beim Staatsanzeiger-Award gewonnen.

Erstmals hat der Staatsanzeiger dieses Jahr drei Awards für erfolgreiche und inspirierende Projekte an Kommunen, Verwaltungen oder Behörden aus Baden-Württemberg verliehen. Bewerben konnte man sich auf die drei Kategorien Bürgerbeteiligung, Bürgermeister*in in Mission und Tourismus + Stadtmarketing. Das Landratsamt Göppingen hat sich in der Kategorie Tourismus + Stadtmarketing beworben, den Award aber in einer Sonderkategorie erhalten. Die Kampagne konnte in keine der vorhandenen Kategorien eingeordnet werden, weil neben dem Tourismus viele andere Bereiche wie Naturschutz, Forst- und Landwirtschaft involviert waren. Die Jury war jedoch von dem Gesamtkonzept so begeistert, dass gemeinsam die Entscheidung getroffen wurde einen Sonder-Award zu vergeben.

Das Büro für Kreisentwicklung und Kommunikation des Göppinger Landratsamtes hat die Kampagne zusammen mit dem kreisweiten Tourismusverband ESA erstellt. Finanziert wurde die von Juni bis Oktober laufende Marketingkampagne durch vom Kreistag freigegebene touristische Projektmittel. Zum einen wirbt die Kampagne für Respekt und gegenseitige Rücksichtnahme zwischen den verschiedensten Naturnutzenden. Zum anderen zielt sie auf den deutlichen Zuwachs an Müll und Unrat ab, der teilweise achtlos auf Wanderwegen und Wanderparkplätzen zurückgelassen wird. Landrat Edgar Wolff: „Wir freuen uns über den Award und werden auch im nächsten Sommer mit „Rücksicht macht Wege breiter“ das Bewusstsein unserer Bürgerinnen und Bürger für unsere Natur stärken.“

Neben Plakaten, Banner-Werbung und Anzeigen, waren Online-Serien auf den Social-Media-Kanälen des Tourismusverbandes und der Löwenpfade zu sehen. Zudem wurde an den Wanderparkplätzen Hinweise an den Infotafeln sowie große Infobanner angebracht. Dabei entstanden ausschließlich nachhaltige Druckerzeugnisse. Auch die Städte und Gemeinden des Landkreises Göppingen beteiligen sich an der Aktion und verbreiten die Informationen über ihre Werbekanäle. Mehrere benachbarte Landkreise sowie der Schwäbische Alb Tourismusverband schlossen sich der Sensibilisierungskampagne an. Der Kampagnen-Hashtag für die sozialen Medien lautet #RücksichtMachtWegeBreiter.

Weitere Informationen finden Sie unter der am Seitenende angegebenen Homepage.


(Quelle & Bild: Landratsamt Göppingen)

 

Weiterführende Links:

www.ruecksicht-macht-wege-breiter.de

Über uns

Die filstalwelle wird in das digitale Kabelnetz von Vodafone eingespeist und zusätzlich per Livestream verbreitet. Damit können im Kreis Göppingen rund 256.000 Zuschauer die filstalwelle empfangen.

Kontakt

Filstalwelle TV GmbH
Kuhnbergstraße 27
73037 Göppingen

07161 965939-0
07161 965939-9

redaktion@filstalwelle.de