Kurznews
Eislingen - Stadt startet zusätzliches Impfangebot

19.11.2021 14:52 Uhr

Zur Ruhe gesetzte Ärzte unterstützen künftig Ärzteteam beim Impfen

Das Impfangebot der Kreisärzteschaft in der ehemaligen Abstrichstelle in Eislingen, in der Ulmer Straße 110, wird ab kommenden Montag erweitert. Diese Erweiterung wurde durch den Einsatz von Dr. Julia Ohngemach möglich. In den nächsten Tagen sollen dann auch zur Ruhe gesetzte Ärzte dazu stoßen, um noch mehr Impfungen zu ermöglichen.

„Nachdem die großen Impfzentren nicht mehr zur Verfügung stehen, müssen wir alle Möglichkeiten ausschöpfen und so schnell wie möglich Impfangebote schaffen“, begründet Oberbürgermeister Klaus Heininger die Initiative mit den beteiligten Ärztinnen und Ärzten. Seinen Dank richtet er an alle Beteiligten, die unter Hochdruck dieses zusätzliche Impfangebot mit auf die Beine gestellt haben.

Die Impfungen sind ohne vorherige Anmeldung zu folgenden Zeiten in Eislingen in der Ulmer Straße 110 möglich:

Montag, Dienstag, Freitag          8:30 Uhr bis 11:30 Uhr

Montag bis Freitag                   17:00 Uhr bis 20:00 Uhr

Es werden Erst-, Zweit- und Auffrischungsimpfungen mit dem Impfstoff 
BioNTech durchgeführt.

Um die Wartezeit zu verkürzen, bittet die Stadtverwaltung Eislingen den Anamnesebogen (Fragebogen zum Gesundheitszustand) sowie das Aufklärungsblatt ausgefüllt mitzubringen. Diese Formulare können vorab unter https://www.impfen-bw.de/#/vorabregistrierung heruntergeladen und ausgedruckt mitgebracht werden. Ebenso muss das Impfbuch, die Krankenversichertenkarte sowie ein Ausweisdokument.


(Quelle & Bild: Stadt Eislingen/Fils)

Über uns

Die filstalwelle wird in das digitale Kabelnetz von Vodafone eingespeist und zusätzlich per Livestream verbreitet. Damit können im Kreis Göppingen rund 256.000 Zuschauer die filstalwelle empfangen.

Kontakt

Filstalwelle TV GmbH
Kuhnbergstraße 27
73037 Göppingen

07161 965939-0
07161 965939-9

redaktion@filstalwelle.de