Kurznews
Donzdorf / Eislingen - Einbrecher am Werk / Nicht nur Besteck erbeuteten Unbekannte in den vergangenen Tagen in Eislingen.

02.01.2022 13:33 Uhr

Ulm (ots) - Samstagnachmittag sah eine Zeuge in der Nähe einer Donzdorfer Schule die Spuren des Einbruchs. In den vergangenen Tagen hatte ein Unbekannter die Tür eines Schuppens aufgebrochen und im Innern nach Beute gesucht. Ob er etwas gefunden hat, ist Gegenstand der Ermittlungen der Eislinger Polizei (07161/8510). Auch in Eislingen suchten Unbekannte Brauchbares: Zwischen Freitagnachmittag und dem Jahreswechsel waren die Einbrecher in der Friedrichstraße und versuchten an einem Mehrfamilienhaus ein Fenster aufzubrechen. Auf eine Tür versuchten sie mit Gewalt zu öffnen. Es gelang ihnen nicht und sie gingen zu einem anderen Fenster. Das brachen sie auf und gingen ins Innere. In sämtlichen Schubläden und Schränken suchten sie nach Beute. Die Einbrecher fanden Schmuck, Münzen und Besteck und nahmen die Sachen bei ihrer Flucht mit. Die Eislinger Polizei hat die Spuren an dem Tatort gesichert und die Ermittlungen aufgenommen. Dabei überprüft sie auch, ob es einen Zusammenhang mit dem Einbruch in der Ulrichstraße gibt (wir berichteten unter https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110979/5111446) Die Polizei weiß, dass in jedem Fall die Opfer besonders betroffen sind. Ist doch die Intimsphäre und damit das Sicherheitsgefühl der Betroffenen erheblich beeinträchtigt. Daher rät die Polizei zur Vorbeugung. Nehmen Sie zur Verbesserung Ihres Einbruchsschutzes die Kriminalpolizeiliche Beratungsstelle der Polizei (0731/188-1444) in Anspruch. Diese berät Sie kostenlos und produktneutral. Informationen zum Thema Einbruchsschutz erhalten Sie vorab im Internet unter www.k-einbruch.de. Die Polizei bittet um Hinweise: Sollten Sie etwas bemerken, was ihnen verdächtig vorkommt, rufen Sie sofort die Polizei. Gerade bei der Bekämpfung von Einbrüchen ist die Polizei auf ihre Hilfe angewiesen. Zögern Sie nicht und wählen Sie sofort die 110. Dadurch besteht die Möglichkeit, dass Einbrecher auf frischer Tat von der Polizei angetroffen werden oder aus ihrem Anruf entscheidende Hinweise geben. Kontrolliert die Polizei aufgrund eines solchen Hinweises einen potentiellen Einbrecher, wird er aufgeben. So lässt sich ein Einbruch nicht nur verhindern, die Polizei erlangt auch Hinweise auf Verdächtige. Das hilft, Straftaten aufzuklären und Einbrecher aus dem Verkehr zu ziehen.


Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm, übermittelt durch news aktuell

Über uns

Die filstalwelle wird in das digitale Kabelnetz von Vodafone eingespeist und zusätzlich per Livestream verbreitet. Damit können im Kreis Göppingen rund 256.000 Zuschauer die filstalwelle empfangen.

Kontakt

Filstalwelle TV GmbH
Kuhnbergstraße 27
73037 Göppingen

07161 965939-0
07161 965939-9

redaktion@filstalwelle.de