Kurznews
Eislingen - Neues Begegnungsangebot im Treff im Löwen

18.01.2022 19:11 Uhr

Ab Februar soll es mit dem Frühstückstreff „Café Edelweiß“ im Eislinger Treff im Löwen ein neues gemeinschaftliches Angebot für ältere Mitbürgerinnen und Mitbürger geben. Unter der Leitung von Sozialpädagogin Heike Kirn werden noch Helferinnen und Helfer gesucht, die gerne gemeinsam mit ihr das Angebot mitgestalten wollen und dabei ihre eigenen Ideen einbringen können.

Einsamkeit und Isolation sind Gefühle, die seit fast zwei Jahren für viele Menschen zum Alltag gehören. Das gesellschaftliche Leben ist in Zeiten der Corona-Pandemie in vielen Teilen zum Erliegen gekommen. Das belastet vor allem viele ältere und alleinlebende Bürgerinnen und Bürger, denen nun die Abwechslung fehlt. Aus diesem Grund soll es ab Februar im Treff im Löwen, (Bahnhofstraße 9) jeden Dienstag ein Frühstückscafé zum gemütlichen Beisammensein geben. „In erster Linie soll es in unserm Café Edelweiß um Gespräche und Geselligkeit gehen“, erklärt Heike Kirn das Konzept. „Außerdem richtet sich das Angebote besonders an allein lebende beziehungsweise sozial schwache ältere Bürgerinnen und Bürger“. Zwanglose Unterhaltung und anregende Gespräche, neue Kontakte knüpfen und Abwechslung in den Alltag bringen, ist der Sozialpädagogin hierbei wichtig. Gespannt ist Heike Kirn auf die persönlichen Geschichten und Lebenserfahrungen, die die Teilnehmer mit einbringen. Neben einem Frühstück, soll es auch ein kleines Programm geben.

Der Frühstückstreff „Café Edelweiß“ wird am Dienstag, 8. Februar 2022 starten und findet anschließend wöchentlich in der Zeit von 9:00 Uhr bis 11:00 Uhr statt. Die Teilnahme ist kostenlos. Zur Deckung der Unkosten wird um eine Spende gebeten. Da die Teilnehmerzahl momentan begrenzt ist, ist eine vorherige Anmeldung wichtig.
Damit das Café gut starten kann, sucht die Initiatorin noch tatkräftige Mitstreiterinnen und Mitstreiter, die gemeinsam mit ihr das Café gestalten und mit Leben füllen. „Durch Kaffee kochen, Zuhören und sich Zeit nehmen, die Vorbereitung eines Programmbeitrages oder beim gemeinsamen Aufräumen zum Schluss, lässt sich sicherlich ganz viel Glück bewirken“ freut sich Heike Kirn über jeden der gerne mit anpacken möchte. Dabei kann der zeitliche Rahmen ganz flexibel gestaltet werden, beispielsweise wöchentlich oder monatlich. So gibt es bestimmt für alle Engagierten eine Möglichkeit sich einzubringen.


(Quelle & Bild: Stadt Eislingen)

Über uns

Die filstalwelle wird in das digitale Kabelnetz von Vodafone eingespeist und zusätzlich per Livestream verbreitet. Damit können im Kreis Göppingen rund 256.000 Zuschauer die filstalwelle empfangen.

Kontakt

Filstalwelle TV GmbH
Kuhnbergstraße 27
73037 Göppingen

07161 965939-0
07161 965939-9

redaktion@filstalwelle.de