Kurznews
Geislingen - Verlängerung der Weihnachtsausstellung

21.01.2022 18:08 Uhr

Die Weihnachtsausstellung „Geislingen und die Gründung des Deutschen Reiches 1870/71“ in der Galerie im Alten Bau wird um eine Woche verlängert und bleibt nun bis einschließlich Sonntag,30. Januar 2022,geöffnet!

Stadtarchivar Dr. Philipp Lintner und Museumsleiterin Dr. Miriam Régerat-Kobitzsch freuen sich über den Zuspruch, den die 36. Auflage der traditionsreichen Geislinger Weihnachtsausstellungtrotz Corona-Pandemie erfahren hat und wollen mit der verlängerten Ausstellungsdauer dem Interesse der Geislinger*innen Rechnung tragen.

In der 36.Weihnachtsausstellung bieten die Bestände des Geislinger Stadtarchivs und des Museums im Alten Bau spannende Einblick ein das Zweite Kaiserreich (1870/71–1918), einer Zeit der Euphorie und des Aufbruchs, aber auch gesellschaftlicher und politischer Gegensätze, und damit in die Jahrzehnte vor dem traumatischen Einschnitt des Ersten Weltkriegs.

Ausstellungsinformationen:
Die Ausstellung kann Dienstag bis Sonntag von 14.00 bis 17.00 Uhr besucht werden. Der Eintritt ist frei.

Es gibt auch noch eine öffentliche Führung am Mittwoch, 26. Januar 2022, um 15.00 Uhr. Um Voranmeldung zur Führung wird gebeten (Sekretariat des Stadtarchivs,Tel. 07331-24361).Der Begleitband zur Weihnachtsausstellung ist für 10 Euro in der Galerie im Alten Bau und im Stadtarchiv Geislingen erhältlich.

Corona-Regeln:
Es geltenderzeit die 2G-Plus-Zugangsvoraussetzungen (ausgenommen von der Testpflicht sind Personen mit einer Boosterimpfung oder deren Grundimmunisierung bzw. Genesung maximal sechsMonate her ist). Laut Anpassung der Corona-Landesverordnung vom12. Januar 2022 sind Personen über 18 Jahre außerdem zum Tragen einer FFP2-Maske oder vergleichbaren Maske innerhalb des Alten Baus verpflichtet.

Weitere Infos dazu am Ende des Artikels.

Die Stadt Geislingen und der Kunst-und Geschichtsverein freuen sich auf Ihren Besuch!

(Quelle: Stadt Geislingen an der Steige | Bild: Museum im Alten Bau)

 

Weiterführende Links:

Stadtmuseum Geislingen

Kunst-und Geschichtsverein Geislingen

Über uns

Die filstalwelle wird in das digitale Kabelnetz von Vodafone eingespeist und zusätzlich per Livestream verbreitet. Damit können im Kreis Göppingen rund 256.000 Zuschauer die filstalwelle empfangen.

Kontakt

Filstalwelle TV GmbH
Kuhnbergstraße 27
73037 Göppingen

07161 965939-0
07161 965939-9

redaktion@filstalwelle.de