Kurznews
Eislingen - Tag der Städtebauförderung am 2. Juni 20222 in Eislingen

24.05.2022 13:06 Uhr

„Stätten-Tour“ mit Oberbürgermeister Klaus Heininger

Am 2. Juni 2022 um 10:30 Uhr stellt Oberbürgermeister Klaus Heininger in der Passage des Mobilitätspunktes die neuen Einheiten im Gebäude Bahnhofstraße 15 vor. Bei einem Stadtrundgang werden die Weiterentwicklung von beutenden Projekten und die bereits erfolgreich umgesetzten Sanierungen präsentiert. Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen, sich über die Maßnahmen zu informieren.

„Die Städtebauförderung ist von wesentlicher Bedeutung für die positive Entwicklung unserer Stadt. Städtebaufördermittel haben dazu beigetragen, dass zahlreiche bedeutende Projekte in den Sanierungsgebieten realisiert wurden“, hebt Oberbürgermeister Klaus Heininger die Bedeutung hervor. Ein Sanierungsziel ist hierbei die architektonische und soziale Aufwertung des gesamten Bahnhofsumfeldes. Der Ausbau des Gebäudes zum neuen Mobilitätspunkt und die Ansiedlung diverser Dienstleister konnten durch das Zusammenspiel der Fördertöpfe von Bund, Land und der Europäischen Union erfolgreich umgesetzt werden. Am Tag der Städtebauförderung bietet die Stadtverwaltung nun eine Informationsveranstaltung in der Passage der Bahnhofstraße 15 an. Um 10:30 Uhr beginnt die Veranstaltung mit einer Begrüßung durch Oberbürgermeister Klaus Heininger, mit anschließender Vorstellung des Mobilitätspunktes und seiner Funktionseinheiten. Eine Ausstellung im Fahrradparkhaus informiert über das Thema „Städtebauförderung und Maßnahmen in unseren Sanierungsgebieten“.

Für die Weiterentwicklung Eislingens stehen noch zahlreiche bedeutende Projekte an, daher startet um 11.30 Uhr eine „Stättentour“ durch das angrenzende Haug-Areal, die Hirschkreuzung und das Lutherareal mit Informationen zu den einzelnen Planungen. Dabei werden auch bereits erfolgreich umgesetzte Maßnahmen präsentiert, wie beispielsweise der „Treff im Löwen“. Alle Eislinger Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen, teilzunehmen und sich zu informieren.

(Quelle: Stadtverwaltung Eislingen/Fils)

Über uns

Die filstalwelle wird in das digitale Kabelnetz von Vodafone eingespeist und zusätzlich per Livestream verbreitet. Damit können im Kreis Göppingen rund 256.000 Zuschauer die filstalwelle empfangen.

Kontakt

Filstalwelle TV GmbH
Kuhnbergstraße 27
73037 Göppingen

07161 965939-0
07161 965939-9

redaktion@filstalwelle.de