Kurznews: Heute: LIVE nachgefragt mit Helge Thiele und Karin Woyta - jetzt Fragen mailen

Kurznews

Heute: LIVE nachgefragt mit Helge Thiele und Karin Woyta - jetzt Fragen mailen

29.07.2022 00:58 Uhr

„LIVE nachgefragt“ heißt die TV-Sendung der Filstalwelle, bei der
NWZ-Redaktionsleiter Helge Thiele heute ab 19 Uhr mit Expertin Karin Woyta
die Frage der drohenden Armut in Deutschland diskutiert. Die Zuschauerinnen
und Zuschauer können Fragen zusenden.


30 Minuten, ein Thema, ein Gast -– und die Fragen der Zuschauerinnen und
Zuschauer. Das ist die interaktive TV-Sendung "„LIVE nachgefragt“" mit
NWZ-Redaktionsleiter Helge Thiele. Am heutigen Freitag, den 29. Juli wird
Sendung um 19 Uhr live im TV-Programm der Filstalwelle zu
sehen sein. Zu Gast ist diesmal Karin Woyta, Geschäftsführerin der Staufen
Arbeits- und Beschäftigungsförderungs gGmbH (SAB) in Göppingen. Mit ihr
spricht Helge Thiele über drohende Armut in Deutschland. Denn: Inflation,
Energiepreise und wachsende Existenzängste bewegen die Menschen sehr. Selten
zuvor scheinen so viele Krisen aufeinandergetroffen zu sein, wie heute. Die
Coronainfektionen zeigen einen gefährlichen Aufwärtstrend. Die Inflation
steigt immer weiter an, angefacht von den Auswirkungen der Pandemie, vom
Krieg in der Ukraine und der Angst vor ausbleibenden Gaslieferungen. Die
Energie- und Lebensmittelpreise schnellen in Höhe und werden für viele zur
massiven Belastung. Längst sind es nicht mehr nur die Mitbürger aus
niedrigen Einkommensschichten, die sich Sorgen machen, ob das verdiente Geld
in Zukunft noch bis zum Ende des Monats reicht.

Doch wie kann man der wachsenden und drohenden Armut begegnen? Welche
Maßnahmen müssen Politik und Gesellschaft ergreifen, um der wachsenden Kluft
zwischen Arm und Reich entgegenzusteuern? Karin Woyta, die sich seit mehr
als 25 Jahren für Langzeitarbeitslose einsetzt und deren Existenzängste
genau kennt, wird ihre Sicht der Situation beschreiben. Ihre gemeinnützigen
Projekte rund um die SAB steht denjenigen mit Beratung und Hilfestellung zur
Seite, die aus den verschiedensten Gründen kaum Chancen haben, sich von
allein in den Arbeitsmarkt und in die Gesellschaft zu integrieren. „"Karin
Woyta ist eine ausgewiesene Expertin auf diesem Gebiet und nah dran an der
Praxis und Lebenswirklichkeit der Menschen“," sagt Helge Thiele. „"Ich freue
mich darauf, sie am bei mir im Studio zu begrüßen „und ich freue mich auf
die Fragen unserer Zuschauerinnen und Zuschauer, die das Thema sicher mit
großem Interesse verfolgen."“ Wer jetzt schon Fragen einsenden will, kann das
schon tun und eine Mail an
nachgefragt@filstalwelle.de
senden.

“LIVE nachgefragt“ – heute um 19 Uhr auf filstalwelle im TV und
www.filstalwelle.de.

Über uns

Die filstalwelle wird in das digitale Kabelnetz von Vodafone eingespeist und zusätzlich per Livestream verbreitet. Damit können im Kreis Göppingen rund 256.000 Zuschauer die filstalwelle empfangen.

Kontakt

Filstalwelle TV GmbH
Kuhnbergstraße 27
73037 Göppingen

07161 965939-0
07161 965939-9

redaktion@filstalwelle.de