Kurznews
Bad Boll Integrative Ansätze in der palliativen Versorgung

16.05.2019 18:25 Uhr

Pressemitteilung Evangelische Akademie Bad Boll; Miriam Kaufmann:

Integrative Ansätze in der palliativen Versorgung für Pflege, Medizin und Begleitung

„Naturheilkunde und komplementäre Behandlungsmethoden werden von vielen Menschen ganz selbstverständlich genutzt“, schrieb Wissenschaftsministerin Theresa Bauer im Oktober 2018 zur ersten Professur für Naturheilkunde und Integrative Medizin in Baden-Württemberg. In der Begleitung von Schwerstkranken und Sterbenden hat sich die Erkenntnis bereits durchgesetzt, dass neben medizinisch-pflegerischen Aspekten auch soziale, psychische und spirituelle Gesichtspunkte eine große Rolle spielen. Noch wenig diskutiert und fast ein wenig im Verborgenen steht die Erfahrung, dass – ergänzend zu klassischen medizinischen Maßnahmen – alternative Behandlungsmethoden ein wichtiger Beitrag zur Gesundheit sind. Dieser integrative Ansatz verbindet konventionelle und komplementäre Verfahren.

Die Tagung am 24. Mai thematisiert interprofessionell und interdisziplinär, was in der Hospiz- und Palliative-Care-Arbeit längst gängige Praxis ist. Unterder Überschrift „Markt der Möglichkeiten“ werden außerdem integrative Ansätze in der Palliativ- und Hospizarbeit – von Musik- und Kunsttherapie, Anthroposophische  Pflegegesten sowie Aroma, Auflagen und Wickel, bis zu Heileurythmie sowie rhythmische Massagen jenseits aller Lehrstreitigkeiten aufgezeigt und gewürdigt.

Es referieren:
·Dr. med. Thomas Breitkreuz, Ärztlicher Direktor, Filderklinik, Filderstadt-Bonlanden
·Dr. Jürgen de Laporte, Facharzt für Innere Medizin, stv. Vorsitzender der Bezirksärztekammer Nordwürttemberg
·Rainer Hinderer, MdL, SPD-Landtagsfraktion Baden-Württemberg, Sprecher für Gesundheits- und Suchtpolitik, Vorsitzender Ausschuss für Soziales und Integration im Landtag, Heilbronn
·Susanne Kränzle, MAS Palliative Care, Gesamtleitung Hospiz Esslingen, Vorsitzende des Hospiz- und PalliativVerband Baden-Württemberg e.V.
·Dr. med. Elio Rossi, Arzt, Leiter des Kompetenzzentrums für Homöopathie und integrative Medizin, Toscana
·Gisela Schwager, Pfarrerin, Ev. Klinikpfarramt, Universitätsklinik für Kinder- und Jugendmedizin, Tübingen
·Prof. Dr. Julian Valdés-Stauber, ZfP Südwürttemberg, Chefarzt, Ärztlicher Leiter SINOVA Kliniken Region Ravensburg-Bodensee
·Dr. med. Annette Wochner, Oberärztin Universitäres Zentrum für Palliative Care Inselspital, Bern

Mit der Tagung adressiert sich die Evangelische Akademie Bad Boll im Besonderen an Mediziner_innen, Pflegepersonal, Hospiz-Mitarbeitende, Mitglieder von Palliative-Care-Teams sowie alle Interessierte.

Die Tagung findet in Kooperation mit dem Hospiz-und PalliativVerband Baden-Württemberg e.V., der Bezirksärztekammer Nord-Württemberg und der Hufelandgesellschafte.V. statt.

Weitere Informationen rund um die Veranstaltung unter https://www.ev-akademie-boll.de/tagung/410419.html

Über uns

Die filstalwelle wird in das digitale Kabelnetz der Unitymedia eingespeist und zusätzlich per Livestream verbreitet. Damit können im Kreis Göppingen rund 256.000 Zuschauer die filstalwelle empfangen.

Kontakt

Filstalwelle TV GmbH
Esslinger Straße 9
73037 Göppingen

07161 965939-0
07161 965939-9

redaktion@filstalwelle.de