Kurznews
Bad Boll - Diskussion über Integration von Strafgefangenen

05.07.2019 16:31 Uhr

Pressemitteilung Evangelische Akademie Bad Boll; Miriam Kaufmann:

Vom Rand in die „Mitte“ der Gesellschaft – Integration von Strafgefangenen

Justiz-, Wirtschafts- und Sozialministerium, die Agentur für Arbeit, kommunale Spitzenverbände, die Freie Wohlfahrtspflege und die Verbände der Straffälligenhilfe hatten sich mit der Vereinbarung einiges vorgenommen: Flächendeckend sollten verbindliche Strukturen zur Integration der Strafgefangenen geschaffen werden, damit möglichst vielen von ihnen nach der Entlassung aus der Haft der Übergang in die Gesellschaft gelingt. Noch in Haft und unmittelbar nach der Entlassung sollte beispielsweise die Wohnungsfrage geklärt und in Kooperation mit der Arbeitsagentur eine berufliche Perspektive aufgezeigt werden.

Wie sieht es heute, drei Jahre nach der Unterzeichnung der Vereinbarung, mit der Umsetzung der Kooperationen vor Ort aus. Welche Modelle haben sich wo und wie bewährt und wie geht es weiter? Im Rahmen der zweitägigen Tagung (15. bis 16.Juli) in Bad Boll wird diesen und weiteren Fragen auf den Grund gegangen und über zukünftige Schritte der Integration von Strafgefangenen diskutiert. Beispielsweise spricht Minister Manne Lucha über die Bedeutung von Resozialisierung. Die Evaluationsergebnisse zur Kooperationsvereinbarung und die besehenden Vernetzungsstrukturen im Land stellt Bernadette Schaffer, Kriminologischer Dienst der Justiz in Baden-Württemberg, vor. Und Stellvertreter des Justizvollzugs, der Agentur für Arbeit, des Städtetags, der Freien Straffälligen- und der Bewährungshilfe geben Ihre Sicht zur Wirkung des Kooperationsvertrages in der Praxis wieder.

Referierende sind unter anderem:

·Achim Brauneisen, Generalstaatsanwalt, Vorsitzender des Verbandes der Bewährungs- und Straffälligenhilfe Württemberg e.V., Stuttgart

·Sabine Bösing, Fachreferentin und stv. Geschäftsführerin, Bundesarbeitsgemeinschaft Wohnungslosenhilfe e.V., Berlin

·Dr. Philipp Fuchs, Geschäftsführer, Institut für Sozialforschung und Gesellschaftspolitik GmbH (ISG), Köln

·Minister Manne Lucha MdL, Ministerium für Soziales und Integration Baden-Württemberg, Stuttgart

·Rainer Pfeifer, Regionaldirektion der Agentur für Arbeit Baden-Württemberg, Stuttgart

·Regierungsdirektor Ronny Stengel, Ministerium der Justiz und für Europa Baden-Württemberg, Stuttgart

Mit der Tagung adressieren sich die Evangelische Akademie Bad Boll und ihre Kooperationspartner an Mitarbeiter_innen der Straffälligen- und Bewährungshilfe, des Strafvollzuges und in sozialen Diensten; Vertreter_innen von Arbeitsagenturen, Kommunen, Sozialämtern, Justiz, Polizei und Politik sowie an Interessierte der Themen Rechts- und Sozialpolitik.

Weitere Informationen und Anmeldung zur Tagung:
www.ev-akademie-boll.de/tagung/520419.html

Über uns

Die filstalwelle wird in das digitale Kabelnetz der Unitymedia eingespeist und zusätzlich per Livestream verbreitet. Damit können im Kreis Göppingen rund 256.000 Zuschauer die filstalwelle empfangen.

Kontakt

Filstalwelle TV GmbH
Esslinger Straße 9
73037 Göppingen

07161 965939-0
07161 965939-9

redaktion@filstalwelle.de