Kurznews
Geislingen - Fußballgrößen reisen zu Benefizspiel an

30.08.2019 10:35 Uhr

Pressemitteilung RE SportConsulting GmbH;Roland Eitel:

Geislinger Fußball-Historie: SC-Legenden mit 1.243 Bundesligaspiele

Die vier Weltmeister Jürgen Klinsmann (108), Berti Vogts (96), Guido Buchwald (76) und Thomas Berthold (62), die für das Benefizspiel am 8. September in Geislingen zugesagt haben, kommen zusammen auf 342 Länderspiele. Aber auch das lokale und regionale Element wird bei der Begegnung für das Herzenssache-Kinderhaus in Geislingen am 8. September stark vertreten sein: Geislingen bietet alles auf, was im regionalen und überregionalen Fußball Rang und Namen hat.

Denn eines wird bei diesem Spiel wieder deutlich: Es gibt weit und breit - in ganz Deutschland - keinen Verein dieser Größenordnung, der auch nur annähernd so viele Jugendspieler in den Bundesliga-Fußball gebracht hat wie der SC Geislingen. Alleine die Trainer und Spieler, die Jürgen Klinsmann für sein Benefizspiel eingeladen hat, kommen insgesamt auf sage und schreibe 1.243 Bundesligaspiele.

Schon das Trainerteam dieses Spieles ist herausragend. Das regionale Team, das gegen den Rest der Welt antreten wird, hat gleich ein Trio an der Spitze: Markus Gisdol, Helmut Groß und Frank Kaspari kümmern sich um die „Heim-Mannschaft“. Markus Gisdol war bei Hoffenheim und Hamburg bei nahezu 150 Bundesligaspielen verantwortlich am Spielfeldrand, davor drei Jahre lang Co-Trainer bei Schalke 04, Frank Kaspari war sein Assistent. Und Helmut Groß hat mit seiner Auffassung vom Fußball ganze Generationen von Fußball-Trainern geprägt: Ralf Rangnick, Thomas Tuchel, Markus Gisdol, Alex Zorniger und Roger Schmidt.

Der 8. September dokumentiert auch bei den Spielern die einzigartige Geislinger Fußball-Historie. Zunächst stehen da natürlich die 221 Bundesligaspiele, die Jürgen Klinsmann selbst bestritten hat. Karl Allgöwer (338 Bundesligaspiele für den VfB Stuttgart, Deutscher Meister) wird sich an diesem Tag eher auf die Rolle als Zuschauer beschränken, steht aber wie kein anderer für die Geislinger Fußball-Tradition. Ebenso wie Andreas Buck, der bei 268 Bundesligaspiele eingesetzt und mit dem FC Kaiserslautern Deutscher Meister wurde. Frank Kinkel hat elf Bundesligaspiele für den SSV Ulm 1846 bestritten, Werner Gass war acht Jahre lang beim VfB Stuttgart im Profiteam (33 Zweitligaspiele) und bei den Amateuren. Ralf Allgöwer, der leider nicht mitspielen kann, absolvierte für den VfB und die Stuttgarter Kickers 13 Erst- und 20 Zweitligaspiele. Rolf Baumann spielte für den VfB drei Mal in der Ersten Liga, Klaus Perfetto war 13 Mal für den VfB im Oberhaus. Lutz Siebrecht, heute Sportlicher Leiter bei den Stuttgarter Kickers, kommt sogar auf 44 Erstliga-Einsätze für den SV Waldhof Mannheim, Rüdiger Kauf wird auch hier seinem Ruf als Mister Zuverlässig gerecht: 184 Bundesligaspiele, 108 Zweitligaspiele und 109 Spiele in der Regionalliga Süd.

Das Stadion in Geislingen wird am Sonntag, 8. September um 11:30 Uhr eröffnet, Spielbeginn wird gegen 13.15 Uhr sein. Sitzplatz-Tickets sind längst ausverkauft, Stehplätze gibt es im Vorverkauf im SC-Clubhaus, bei der Buchhandlung Ziegler in der Geislinger Fußgängerzone sowie im Autohaus Maier in Kuchen. Kinder bis 12 Jahre haben freien Eintritt, Jugendliche von 13 bis 18 Jahre zahlen 5 Euro, für Erwachsene kostet der Stehplatz 10 Euro.

(Foto: RE SportConsulting GmbH)

Über uns

Die filstalwelle wird in das digitale Kabelnetz der Unitymedia eingespeist und zusätzlich per Livestream verbreitet. Damit können im Kreis Göppingen rund 256.000 Zuschauer die filstalwelle empfangen.

Kontakt

Filstalwelle TV GmbH
Esslinger Straße 9
73037 Göppingen

07161 965939-0
07161 965939-9

redaktion@filstalwelle.de