Kurznews
Heiningen - Verhängnisvoller Griff / Sein Smartphone benutzte ein Autofahrer am Sonntag bei Heiningen.

28.10.2019 12:26 Uhr

Ulm (ots) - Gegen 15.45 Uhr war ein Mercedes zwischen Gammelshausen und Heiningen unterwegs. Ersten Erkenntnissen zufolge soll der Fahrer sein Mobiltelefon in die Hand genommen haben. Deshalb soll der 21-Jährige nach dem Kreisverkehr auf die Gegenfahrbahn gekommen sein. Dort war ein Ford unterwegs. Die Fahrzeuge stießen zusammen. Die Autofahrer verletzten sich bei dem Unfall leicht. Rettungskräfte brachten den Unfallverursacher und die 32-jährige Fordfahrerin in eine Klinik. Die Pkw waren nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit. Abschlepper bargen sie. Den Gesamtsachschaden schätzt die Polizei auf ungefähr 10.000 Euro. Im Jahr 2018 registrierte die Polizei im Bereich des Polizeipräsidiums Ulm 5.535 Handy-Verstöße. Das waren 816 (+22 Prozent) mehr als im Vorjahr. Nach wie vor werde die Ablenkung vom Verkehrsgeschehen durch die Benutzung von Handys stark unterschätzt. Bei zwölf tödlichen Unfällen ließ sich im vergangenen Jahr die Ursache nicht ermitteln. Das deute auf Ablenkung als Ursache hin. Die Polizei appelliert deshalb dringend an die Fahrer, das Telefon liegen zu lassen, auch wenn es bei der Fahrt klingelt. Bereits bei Tempo 50 bedeutet eine Sekunde Ablenkung 14 Meter Blindfahrt. Weitere Infos zum Thema Ablenkung gibt es im Internet unter www.runtervomgas.de.


Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm, übermittelt durch news aktuell

Über uns

Die filstalwelle wird in das digitale Kabelnetz der Unitymedia eingespeist und zusätzlich per Livestream verbreitet. Damit können im Kreis Göppingen rund 256.000 Zuschauer die filstalwelle empfangen.

Kontakt

Filstalwelle TV GmbH
Esslinger Straße 9
73037 Göppingen

07161 965939-0
07161 965939-9

redaktion@filstalwelle.de