Kurznews
Göppingen/Lübbecke - FRISCH AUF! verliert auswärts mit 27:26

09.02.2020 18:29 Uhr

Pressemitteilung 8/2020

09.02.202

FRISCH AUF! unterliegt bei GWD Minden

GWD Minden - FRISCH AUF! 27:26 (13:14)
FRISCH AUF! erwischte einen optimalen Start in das Spiel bei GWD Minden in Lübbecke. Schnell lag man mit 1:4 in Führung, für die Treffer von Kresimir Kozina, Tim Kneule und Marcel Schiller gesorgt hatte. Nun kam aber GWD besser auf und konnte verkürzen. Beim Stand von 3:4 parierte Daniel Rebmann einen Siebenmeter, konnte damit aber den anschließenden 4:4-Ausgleich der Gastgeber nicht verhindern. FRISCH AUF! blieb vorerst - auch dank eines Rebmann-Treffers in Überzahl und ins leere GWD-Tor -in Führung. GWD konnte aber zumeist wieder ausgleichen. Daniel Rebmann hielt früh einen zweiten Siebenmeter und vorne erwiesen sich vor allem die beiden Außen Marcel Schiller und Marco Rentschler sowie Kreisläufer Kresimir Kozina als treffsicher. So stand es nach 19 Spielminuten 8:10, aber der gefährliche GWD-Rechtsaußen Kevin Gulliksen nutzte eine FRISCH AUF!-Unterzahl zum 10:10-Ausgleich. FRISCH AUF! ging erneut in Führung und nun traf auch der nachgereiste Christos Erifopoulos erstmals zum 11:12. Daniel Rebmann zeigte starke Paraden und nach dem 12:14-Treffer von Kresimir Kozina war die Hoffnung auf eine Zwei-Tore-Führung zur Halbzeit da, aber Kevin Gulliksen traf noch mit der Halbzeitsirene zum 13:14-Halbzeitstand..
GWD Minden hatte in der zweiten Halbzeit Anspiel und nutzte dies sofort zum Ausgleich. Danach gewannen die Hausherren Oberhand über das Spiel und legten jeweils um einen Treffer vor. FRISCH AUF! gelang aber stets der Ausgleich. Zwei Tempogegenstöße über Kresimir Kozina und Marco Rentschler brachten beim 17:18 die Führung zu FRISCH AUF! zurück. Jetzt häuften sich auf beiden Seiten die technischen Fehler und so blieben einige Angriffe ohne erfolgreichen Abschluss. GWD deckte jetzt 5:1 offensiv, aber FRISCH AUF! spielte mit zwei Kreisläufern und Jacob Bagersted traf zum 18:20 (42.). Für einige Minuten konnte FRISCH AUF! immer wieder diese Zwei-Tore-Führung herstellen. GWD blieb aber dran. In beiden Gehäusen gab es Torwartwechsel auf Malte Semisch und Urh Kastelic. FRISCH AUF! verwarf ab dem 21:23-Zwischenstand (48.) zu viele Würfe, so dass GWD zu einer 24:23-Führung kam. Urh Kastelic parierte einen Siebenmeter und Treffer von Ivan Sliskovic und Tim Kneule brachten eine erneute 24:25-Führung zurück. In der Abwehr bekam FRISCH AUF! jetzt den Kreisläufer Lucas Meister nicht in den Griff und musste zwei Treffer von ihm und damit das 26:25 (55.) hinnehmen. Anschließend verpasste es FRISCH AUF!, eine Überzahl auszunutzen. GWD ging mit 27:25 in Führung und brachte schließlich einen glücklichen 27:26-Heimsieg ins Ziel.
FRISCH AUF!-Trainer Hartmut Mayerhoffer: Das ist heute natürlich eine bittere Niederlage für uns. Wir haben in der ersten Halbzeit das Tempospiele von GWD nicht in den Griff bekommen. Wir haben aber immer wieder gute Lösungen gegen die GWD-Abwehr gefunden. In der zweiten Halbzeit fehlte uns dann in der entscheidenden Phase die Effizienz, um von ihr etwa Zählbares mitzunehmen.
GWD: Christensen (1.-45.), Semisch (45.-60.); Meister 4, Ritterbach, Savvas 4/2, Rambo 5, Korte 2, Padshyvalau, Knorr 1, Pusica, Gullerud 1, Michalczik 5, Staar, Reißky 1, Gulliksen 5.
FRISCH AUF!: Rebmann (1.-44.), Kastelic (44.-60.); Theilinger 2, Kneule 3, Bagersted 1, Sliskovic 2, Sörensen (n.e.), Schiller 6/3, Rentschler 4, Erifopoulos 1, Hermann (n.e.), Zelenovic, Kozina 6/1.
Strafen: 4/3.
Zuschauer: 2311.
Schiedsrichter: C. Hannes / D. Hannes.

Über uns

Die filstalwelle wird in das digitale Kabelnetz der Unitymedia eingespeist und zusätzlich per Livestream verbreitet. Damit können im Kreis Göppingen rund 256.000 Zuschauer die filstalwelle empfangen.

Kontakt

Filstalwelle TV GmbH
Esslinger Straße 9
73037 Göppingen

07161 965939-0
07161 965939-9

redaktion@filstalwelle.de