Kurznews
Ebersbach - "Rettungsbrief kommt an"

06.04.2020 08:52 Uhr

Ebersbacher „Rettungsbrief“ fürs Gewerbe kommt an:

Die Corona-Pandemie stellt alle Gewerbetreibenden vor gigantische Herausforderungen. Viele Unternehmer sind eingeschränkt in ihrer Arbeit oder mussten vorübergehend ganz schließen. Neben allen sozialen und gesundheitlichen Themen, die die Stadtverwaltung Ebersbach an der Fils aktuell beschäftigen, ist es Bürgermeister Eberhard Keller ein Anliegen, das unternehmerische Rückgrat des starken Wirtschafts- und Handelsstandorts Ebersbach, in dieser schwierigen Zeit tatkräftig zu unterstützen.

Deshalb gingen nach der mit Pro Ebersbach e.V. initiierten Aktion "lokal einkaufen" rund 1.200 Briefe an die Ebersbacher Gewerbetreibenden mit aktuellen Maßnahmen und Angeboten von Bund, Land, Kammern und Institutionen, die der Bereich Standortförderung gezielt für Ebersbach zusammengestellt hat. "Wir wollten alle Gewerbetreibenden mit diesen wichtigen Hilfestellungen schnell und direkt erreichen, weshalb wir den Postweg genutzt haben", so Bürgermeister Eberhard Keller. „Die dankbaren Rückmeldungen freuen uns sehr und der stark gewachsene Informationsbedarf der Gewerbetreibenden zeigt, wie wichtig solche präventiven Maßnahmen und eine Anlaufstelle für Unternehmen bei der Stadt sind“. Wer das Schreiben nicht erhalten hat, kann es per E-Mail bei Standortförderer Frieder Scheiffele (E-Mail: scheiffele@stadt.ebersbach.de) kostenlos anfordern.

(Foto: Stadt Ebersbach)

Über uns

Die filstalwelle wird in das digitale Kabelnetz von Vodafone eingespeist und zusätzlich per Livestream verbreitet. Damit können im Kreis Göppingen rund 256.000 Zuschauer die filstalwelle empfangen.

Kontakt

Filstalwelle TV GmbH
Kuhnbergstraße 27
73037 Göppingen

07161 965939-0
07161 965939-9

redaktion@filstalwelle.de