Kurznews
Lk Göppingen - Tierheime im Land erhalten 500.000 Euro für Soforthilfen

28.04.2020 10:37 Uhr

Tierheime im Land erhalten 500.000 Euro für Soforthilfen:

Das Land Baden-Württemberg unterstützt Tierheime schnell und unbürokratisch. Alex Maier, Landtagsabgeordneter für den Wahlkreis Göppingen, begrüßt die Entscheidung des zuständigen Ministeriums.**

Das Ministerium für Landwirtschaft und Verbraucherschutz hat sich entschieden, die diesjährigen Mittel der Tierheimförderung für die Soforthilfe für von der Corona-Krise betroffene Einrichtungen zur Verfügung zu stellen. Dies teilte Minister Peter Hauk dem Abgeordneten Alex Maier in einem Brief mit. Maier hatte sich bereits vor einiger Zeit mit einem Brief an Minister Hauk gewandt und ihn darin aufgefordert, die Tierheime zusätzlich zu unterstützen. „Tierschutzvereine und Tierheime geraten immer mehr in eine finanzielle Not, da Besuchsverbot herrscht. Somit gibt es keine Einnahmen, keine Feste und keine Tiervermittlungen“, sagt Maier. „Eine finanzielle Unterstützung für Soforthilfen ist absolut notwendig. Ich freue mich, dass das Land schnell reagiert und die Tierheime und Tierschutzvereine nicht im Stich lässt. Schon bald kann ein Antrag auf Unterstützung gestellt werden.“

Tierheime und tierheimähnliche Einrichtungen erhalten insgesamt 500.000 Euro. Je nach Anzahl der Tierplätze, können Soforthilfen von 2.500 Euro bis 7.500 Euro beantragt werden. Laut des Ministeriums für Landwirtschaft und Verbraucherschutz, wird die Antragstellung am Anfang Mai möglich sein.

„Mir ist klar, dass diese Mittel für mache Tierheime eventuell nicht ausreichen, trotzdem ist es ein wichtiger Schritt um zumindest einen Teil der Verluste auszugleichen. Ich bedanke mich bei allen, die haupt- und ehrenamtlich alles tun, um das Tierwohl auch in schwierigen Zeiten zu gewährleisten“, sagt der Göppinger Landtagsabgeordnete. „Ich finde es richtig, dass Tierheimen und Tierschutzvereinen schnell und unbürokratisch geholfen wird, trotzdem hätte ich mir zusätzliche Mittel gewünscht, anstatt nur Mittel aus den bereits vorhandenen Fördertöpfen zu nutzen. Ich werde mich weiterhin dafür einsetzen und stehe mit dem Ministerium in Kontakt“, so Maier abschließend.

(Quelle: Fraktion Grüne/Anja Konanec)**

Über uns

Die filstalwelle wird in das digitale Kabelnetz von Vodafone eingespeist und zusätzlich per Livestream verbreitet. Damit können im Kreis Göppingen rund 256.000 Zuschauer die filstalwelle empfangen.

Kontakt

Filstalwelle TV GmbH
Kuhnbergstraße 27
73037 Göppingen

07161 965939-0
07161 965939-9

redaktion@filstalwelle.de