Kurznews
Göppingen - FRISCH AUF! zeigt weiteres Klassiker-Spiel

14.05.2020 14:56 Uhr

FRISCH AUF! zeigt weiteres Klassiker-Spiel:

FRISCH AUF! setzt am Samstag die Übertragung von Klassiker-Spielen der letzten beiden Jahrzehnte fort. Die Spiele werden jeweils ab 20 Uhr sowohl auf dem YouTube- als auch auf dem Facebook-Kanal von FRISCH AUF! Göppingen in voller Länge ausgestrahlt. Die Spiele können auch zeitversetzt angeschaut werden.

Am kommenden Samstag, 16. Mai ab 20.00 Uhr zeigen wir das EHF Cup-Finalspiel der Saison 2016/2017 gegen die Füchse Berlin. FRISCH AUF! war als Titelverteidiger in den Wettbewerb eingezogen und hatte in Runde 3 Pfadi Winterthur mit zwei Siegen eliminiert. In der Gruppenphase holte FRISCH AUF! gegen den FC Porto, BM Granollers und HC Midtjylland sechs Siege und qualifizierte sich damit für das Viertelfinale. Parallel dazu hatte sich FRISCH AUF! bei der EHF in Wien als Ausrichter des Final Fours beworben und dafür den Zuschlag erhalten. Somit konnten die Grün-Weißen das Viertelfinale auslassen und waren direkt für das „Finale dahoim“ qualifiziert.
In den drei Viertelfinalpartien hatten sich der SC Magdeburg gegen Anaitasuna, die Füchse Berlin gegen Tatabanya und der französische Konkurrent Saint Raphael gegen Melsungen durchgesetzt. FRISCH AUF! war, soviel war danach klar, Außenseiter im eigenen Haus, zumal es in der Bundesliga nicht besonders gut lief.

Aber erstens kam es anders und zweitens als man denkt. Im Halbfinale trat der FRISCH AUF!-Gegner SC Magdeburg unkonzentriert an, sei es aus Unterschätzung oder sei es, dass die Gedanken schon beim angestrebten Finale waren. FRISCH AUF! spielte wie aus einem Guss, der Funke sprang auf das Publikum über und am Ende stand ein mehr als verdienter 33:29-Sieg auf der Tafel. Die meisten Treffer hatten Zarko Sesum und Marcel Schiller geworfen.

Die Füchse Berlin nutzten den Vorteil des Videostudiums nicht, so sehr waren sie in ihrer Favoritenrolle verfangen. Und FRISCH AUF! knüpfte am zweiten Tag an die Leistungen des Vortages an. Erneut glänzte das Publikum in voller Wucht und bei FRISCH AUF! stieg ein Mann wie „Phoenix aus der Asche“. Lars Kaufmann konnte angesichts großer Schmerzen im Knie im Halbfinale glücklicherweise geschont werden. Dafür überraschte er Berlin sonntags mit 8 Treffern. Er wurde folglich zum MVP des Turniers gewählt und FRISCH AUF!-Torwart Primoz Prost zum Torhüter des Turniers. Schauen Sie sich den 30:22-Sieg noch einmal an und freuen sich auf ein Wiedersehen mit Daniel Fontaine, Adrian Pfahl und Manuel Späth sowie ein kurzfristiges Comeback des Sportlichen Leiters Christian Schöne, das mit drei wichtigen Treffern erfolgreich endete.

Unter dem Motto „#zamma.stark. #zamma.eins. #zamma.wir.“ arbeitet FRISCH AUF! gerade intensiv daran, den Bundesliga-Handball in Göppingen am Leben zu halten und die aktuelle schwierige Phase zu überstehen. In diesem Zusammenhang können sich alle Fans und Zuschauer zu jedem der fünf Spiele im FRISCH AUF!-Ticketshop ihr eigenes virtuelles Ticket sowie ein virtuelles Arena-Menü kaufen, ihren persönlichen Spieltag auf dem Sofa feiern und gleichzeitig FRISCH AUF! in der derzeit schwierigen Phase unterstützen. Dabei kann sich jeder Fan zwischen drei Ticket-Preiskategorien entscheiden:

    •    Supporter-Ticket: 5 Euro
    •    Fan-Ticket: 10 Euro
    •    FRISCH AUF!-Ticket: 18,96 Euro
Darüber hinaus gibt es zwei virtuelle Arena-Menüs:
    •    Kempa-Kurve-Menü (Bier + Bratwurst): 3 Euro
    •    Hölle Süd-Menü (Softdrink + LKW): 3 Euro

Alle „Tickets und Menüs“ werden in Form einer Urkunde rein als print@home-Tickets verkauft. Darüber hinaus verlost FRISCH AUF! unter allen Ticketkäufern - egal welches Spiel oder welche Preiskategorie – 10x 2 Plätze für ein Essen mit der FRISCH AUF!-Mannschaft. Jedes gekaufte Ticket gilt als ein Los (Anmerkung: Bei den Tickets handelt es sich um symbolische Tickets. Die Spiele können weiterhin auch ohne Tickets angeschaut werden.) Damit sich auch ein virtueller Spieltag wie ein richtiges Heimspiel anfühlt, gibt es wie gewohnt bei jedem Spiel eine bestimmte Fanshop-Aktion, bei der man sich vom Sofa aus in grün-weiß ausstatten kann.

(Quelle: FRISCH AUF! Göppingen/Alexander Kolb)

Über uns

Die filstalwelle wird in das digitale Kabelnetz von Vodafone eingespeist und zusätzlich per Livestream verbreitet. Damit können im Kreis Göppingen rund 256.000 Zuschauer die filstalwelle empfangen.

Kontakt

Filstalwelle TV GmbH
Esslinger Straße 9
73037 Göppingen

07161 965939-0
07161 965939-9

redaktion@filstalwelle.de