Kurznews
Ebersbach - Absage von Ausstellungen und Veranstaltungen des Stadtmuseums

15.05.2020 16:05 Uhr

Absage von Ausstellungen und Veranstaltungen des Ebersbacher Stadtmuseums:

Leider müssen aufgrund der Corona-Pandemie vorerst alle geplanten historischen Sonderausstellungen und Veranstaltungen des Ebersbacher Stadtmuseums bis Ende August abgesagt werden. Ob Vorträge unter bestimmten Bedingungen stattfinden können, lässt sich im Moment nicht absehen.

Der am 21. März ausgefallene Vortrag von Michael Weidenbacher „(Vergessene) Burgen zwischen Schurwald Fils und Neckar“ wird zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt. Wann und unter welchen Bedingungen das Ebersbacher Stadtmuseum öffnen kann, steht noch nicht fest. Das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg will unter strengen Auflagen zum Infektionsschutz und zu Hygienemaßnahmen den eine schrittweise Öffnung in den Blick nehmen. Im Vorfeld auf eine mögliche Wiederöffnung wird daher momentan ein eigenes Hygienekonzept für das Museum entwickelt, damit eine langsame Rückkehr zur Normalität gewährleistet werden kann. Besucherinnen und Besucher sollen sich hier in einer Atmosphäre des Willkomme-Seins bald wieder wohl fühlen können.

Am Internationalen Museumstag 2020, der dieses Jahr bundesweit nur digital stattfinden wird, beteiligt sich auch das Ebersbacher Stadtmuseum mit Online-Angeboten. Bei einer Wiedereröffnung des Museums können sich die Besucher trotz zu erwartender Einschränkungen freuen, denn die am 23. Februar sehr erfolgreich gestartete Sonderausstellung „Wie vor 850 Jahren. Alltag in der Stauferzeit“ wurde auf 28. Juni verlängert.

Folgendes wird im Einzelnen abgesagt
    •    Die Sonderausstellungen
    •    „ÖTZI . Der Mann aus dem Eis“ geplante Ausstellungsdauer 1. Mai -28. Juni
    •    „850 Jahre Mobilität“ geplante Ausstellungsdauer 20.September - 15. November
    •    Die Veranstaltungen:
    •    Mittelalterlager um 1170 , am 30.-31. Mai
    •    Die Beteiligung der Mittelaltergruppe „Ebersbach um 1170“ am Krämermarkt am 18. Juni
    •    Die „Historische Wanderung nach Kloster Adelberg“ der Ebersbacher Mittelaltergruppe am 20. Juni

(Quelle&Foto: Stadt Ebersbach/Frieder Scheiffele/Michael Tilp)

Über uns

Die filstalwelle wird in das digitale Kabelnetz von Vodafone eingespeist und zusätzlich per Livestream verbreitet. Damit können im Kreis Göppingen rund 256.000 Zuschauer die filstalwelle empfangen.

Kontakt

Filstalwelle TV GmbH
Esslinger Straße 9
73037 Göppingen

07161 965939-0
07161 965939-9

redaktion@filstalwelle.de