Kurznews
Lk Göppingen - Bundestag beschließt die Streichung des Solardeckels für Photovoltaik-Anlagen!

24.06.2020 16:22 Uhr

Bundestag beschließt die Streichung des Solardeckels für Photovoltaik-Anlagen:

Die Bundesregierung hat sich am 18. Juni 2020 auf die unverzügliche Aufhebung des 52-Gigawatt-Deckels verständigt. Photovoltaik-Anlagen erhalten somit weiterhin eine Einspeisevergütung, auch wenn bundesweit die Marke von 52 Gigawatt installierter Photovoltaik-Leistung erreicht ist.

Mit dem Solardeckel drohte ein Ende der Solarförderung für alle Photovoltaik-Anlagen bis zu 750 Kilowatt Leistung. Die Entscheidung musste noch vor der parlamentarischen Sommerpause fallen, um einen Einbruch des Photovoltaik-Marktes in Deutschland zu verhindern. In seiner Sitzung am 3. Juli wird der Bundesrat voraussichtlich ebenfalls für das Gesetz votieren. Damit können dann auch die EEG-Änderungen umgesetzt werden und der Deckel wird aus dem Gesetz ersatzlos gestrichen. Die Bundesregierung hatte die Abschaffung des 52-Gigawatt-Deckels für die Photovoltaik bereits mit dem im September 2019 vorgestellten Klimapaket öffentlich zugesagt. Ein wirtschaftlicher Betrieb von Photovoltaik-Anlagen ist somit auch im Bereich der Wohngebäude weiterhin möglich. Hierbei liegt der Fokus inzwischen auf der direkten Nutzung des klimafreundlichen und günstigen Solarstroms im Gebäude.

Ob sich auch Ihr Gebäude für eine PV- oder Solarthermie-Anlage eignet, kann im Rahmen eines Eignungschecks Solar geprüft werden. Ein Energieberater der Energieagentur Landkreis Göppingen ermittelt für einen Eigenanteil von 30 Euro dabei die mögliche Leistung sowie den voraussichtlichen Ertrag der Anlage und gibt Hinweise zur Wirtschaftlichkeit. Die Ergebnisse werden anschließend in einem Kurzbericht dokumentiert. Auch für interessierte Kommunen und Unternehmen bietet die Energieagentur einen PV-Check an. Einen Termin zum Eignungs-Check Solar können Sie direkt bei der Energieagentur Landkreis Göppingen unter der Telefonnummer 07161 – 65165 00 oder per Mail an energieagentur@landkreis-goeppingen.de vereinbaren. Weitere Informationen finden Sie unter www.klimaschutz-goeppingen.de.

(Quelle&Foto: EnergieagenturLandkreis Göppingen gGmbH/Linus Köstler)

Über uns

Die filstalwelle wird in das digitale Kabelnetz von Vodafone eingespeist und zusätzlich per Livestream verbreitet. Damit können im Kreis Göppingen rund 256.000 Zuschauer die filstalwelle empfangen.

Kontakt

Filstalwelle TV GmbH
Esslinger Straße 9
73037 Göppingen

07161 965939-0
07161 965939-9

redaktion@filstalwelle.de