Kurznews
Geislingen - Landkreis startet mit Klimaschutzkampagne – Geislingen ist dabei!

25.06.2020 14:38 Uhr

Landkreis startet mit Klimaschutzkampagne TEAM KLIMA – EINFACH (MIT-)MACHEN
Geislingen ist dabei!

Vergangene Woche startete die Klimaschutzkampagne TEAM KLIMA des Landkreises Göppingen. Ziel der Kampagne ist es, möglichst viele Menschen dahingehend zu motivieren, Umwelt- und Klimaschutz in ihren Alltag zu integrieren. Auch die Stadt Geislingen an der Steige ist bei der Kampagne dabei.

Der Landkreis selbst hat Klimaschutz schon längst als Schlüsselthema ausgerufen und geht mit vielen verschiedenen Maßnahmen und Projekten, welche im Integrierten Klimaschutzkonzept des Landkreises verankert sind, voran. Ebenso sind viele Kommunen im Landkreis mit Vorzeigeprojekten aktiv unterwegs – genauso wie ansässige Unternehmen, die beispielsweise die Energiewende vor Ort gestalten oder bei denen Nachhaltigkeit einen zentralen Pfeiler der Firmenphilosophie darstellt. Vor allem aber der Einsatz vieler Bürgerinnen und Bürger im Landkreis ist lobenswert und eine wichtige Grundlage zur Eindämmung des Klimawandels. Für alle Akteursgruppen sowie für die dazugehörigen Projekte und Geschichten gibt es nun das TEAM KLIMA, welches in erster Linie als Plattform für diese Klimaheld*innen dient. Grundsätzlich gilt, dass jeder noch so kleine Beitrag zählt und jede Aktivität auf der Homepage www.team-klima.de aufgeführt wird.

Wer selbst aktiv werden möchte hat die Möglichkeit auf der Homepage www.team-klima.de mit dem landkreiseigenen CO2-Rechner zuerst einmal seinen eigenen CO2-Fußabdruck zu berechnen und sich danach bei den Tipps und Tricks der Geschäftsstelle Klimaschutz des Landkreises zu informieren, wie man diesen – bezogen auf die unterschiedlichen Lebensbereiche – verkleinern kann. Zudem werden Aktionen vorgestellt, an denen man sich beteiligen kann, sowie weitere Möglichkeiten zum Mitmachen aufgezeigt.

„Von Klimaschutzaktivitäten zu erzählen und Teil des TEAM KLIMA zu werden lohnt sich in zweierlei Hinsicht: Am wichtigsten ist, dass sowohl die Umwelt als auch nachfolgende Generationen von Ihrem Engagement profitieren und gleichzeitig weitere Menschen zum Handeln motiviert werden. Darüber hinaus möchten wir uns aber auch mit einem Gewinnspiel für den Einsatz der Bürgerinnen und Bürger im Landkreis bedanken, bei welchem die ersten 50 Klimaheld*innen tolle Preise gewinnen können“, so der Klimaschutzbeauftragte des Landkreises, Linus Köstler.

Wer einen Steckbrief mit seinen Aktivitäten zum Beitritt ins TEAM KLIMA ausfüllt, kann neben einer Ballonfahrt, einem Segel- und einem Gleitschirmflug über den Landkreis oder Übernachtungen in einem Bio-Hotel auch Thermalbädergutscheine oder eine Patenschaft für ein Huhn gewinnen. Eingesendet werden können die Steckbriefe für das Gewinnspiel bis zum 15. September, bevor die Verlosung der Preise stattfindet. Nähere Informationen sind ebenfalls auf der TEAM KLIMA Homepage verfügbar.

Klimaschutz in Geislingen
„Klimaschutz ist ein globales Thema – es fängt aber in den Kommunen an und muss hier gelebt und umgesetzt werden. Sonst wird es nicht gelingen, den Klimawandel zu beherrschen“, so Oberbürgermeister Frank Dehmer.

Bereits 1993 ist die Stadt Geislingen an der Steige dem Klimabündnis beigetreten und hat damit frühzeitig die Bedeutung dieses Themas erkannt. Klimaschutz spielt seither bei vielen Entscheidungen und Aktivitäten eine große Rolle.
So wurde vor über 15 Jahren ein Energiemanagement für alle kommunalen Gebäuden eingeführt. Die damit verbundenen Einsparerfolge werden mit Hilfe von jährlichen Energieberichten dokumentiert. Regelmäßige Energiesparwettbewerbe an Schulen stärken das Bewusstsein für die Bedeutung von Klima- und Umweltschutz und führten bisher immer zu messbaren Energieeinsparungen.

Im Rahmen des nachhaltigen Stadtentwicklungskonzepts MACH5 wurde der Klimaschutz als ein wichtiges Ziel für die kommenden Jahre definiert. In diesem Zusammenhang wurden auch weitere Maßnahmen in den Bereichen Energie, Mobilität sowie Natur- und Umweltschutz formuliert.

Wichtigste Klimaschutzaktivitäten: - Kommunales Energiemanagement mit jährlichen Energieberichten
- Energiesparwettbewerb an Schulen
- Nachhaltiges Stadtentwicklungskonzept MACH5
- Nachhaltigkeitsberichte
- Förderung des Radverkehrs (Ausbau des Tälesbahn-Radweges, regelmäßige Teilnahme an dem Wettbewerb „Stadtradeln“)
- Öffentlichkeitsarbeit (Energieberatungen über die Energieagentur Göppingen, Energietage)
- E-Carsharing Deer
- Nutzung zu 95 % zertifiziertes Recyclingpapier in der Verwaltung (Auszeichnung als recyclingpapierfreundliche Kommune)
- Elektro- und Gasfahrzeuge in der städtischen Flotte
- Pedelecs für Dienstfahrten innerhalb der Stadt
- Umrüstung der Straßenbeleuchtung eines Stadtbezirks (Weiler) auf LED als Auftakt für weitere Umrüstung
- Austausch von alten Fenstern in städtischen Gebäuden (Altes Rathaus, Neues Rathaus, Stadtschloss und in Schulen) zur energetischen Verbesserung der Gebäude
- BHKWs und Nahwärmenetze zur Wärmeversorgung städtischer Gebäude
- Beleuchtung in Büros über Bewegungsmelder gesteuert zur Verhinderung, dass Licht versehentlich angelassen wird
- Neubau Halle Aufhausen: innovatives Energiekonzept mit PV, Stromspeichertechnik, Wärmepumpe und Gas-Spitzenlastkessel, E-Ladestation ist vorgesehen
- KEFF-Energiekarawane für Unternehmen

Über uns

Die filstalwelle wird in das digitale Kabelnetz von Vodafone eingespeist und zusätzlich per Livestream verbreitet. Damit können im Kreis Göppingen rund 256.000 Zuschauer die filstalwelle empfangen.

Kontakt

Filstalwelle TV GmbH
Esslinger Straße 9
73037 Göppingen

07161 965939-0
07161 965939-9

redaktion@filstalwelle.de