Kurznews
Lk Göppingen - Schüler-Nichtraucher-Wettbewerb "Be smart - don't start"

25.06.2020 09:44 Uhr

Be smart – don’t start 2019/2020

26 von 29 Klassen haben erfolgreich durchgehalten

Vom 11. November 2019 bis 30. April 2020 fand mittlerweile zum 20. Mal der Nichtraucher-Wettbewerb „Be smart – don’t start“ an den Schulen im gesamten Landkreis Göppingen statt. Beteiligt haben sich 29 Schulklassen der 5.-10. Stufe. Von den teilnehmenden Klassen haben 26 durchgehalten. Das bedeutet, dass sie es geschafft haben, ein halbes Jahr lang nicht zu rauchen. Überprüft wurde dies durch die zuständigen Lehrkräfte. Lediglich drei Klassen mussten aus verschiedenen Gründen abbrechen. Das Landratsamt Göppingen gratuliert allen Schulklassen, die durchgehalten haben.

Unterstützt wird der Wettbewerb - wie in den Vorjahren - von vielen regionalen Sponsoren und der Beauftragten für Suchtprävention. So konnten dieses Jahr insgesamt 17 Preise an die Sieger-Klassen verteilt werden. Diese erhielten beispielsweise Büchergutscheine, Geld für die Klassenkasse, Eis-Gutscheine oder Eintrittskarten für Freibäder. Zu den Sponsoren zählen dieses Jahr die Volksbank Göppingen, die Kreissparkasse Göppingen, das Eiscafé Pierrot in Göppingen, die Energieversorgung Filstal GmbH & Co. KG, die Rehaklinik Bad Boll und die Staufen-Buchhandlung in Göppingen. Das Kreisjugendamt bedankt sich an dieser Stelle nochmals herzlich für die Spenden.

Das Kreisjugendamt hofft, dass sich auch ab November diesen Jahres wieder viele Schulklassen, Lehrerinnen und Lehrer, sowie Sponsoren an „Be smart – don´t start“ beteiligen werden. "Be smart - don't start" ist das am weitesten verbreitete Programm zur Prävention des Tabakkonsums bei Jugendlichen.

"Das Programm wird begleitend evaluiert. Die Ergebnisse der Studie zeigen, dass wenn eine Schulklasse mehrmals hintereinander am Wettbewerb teilnimmt, die Chance größer ist, dass die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler tatsächlich rauchfrei bleiben oder zumindest später mit dem Rauchen beginnen. Das ist in so fern wichtig, da das Jugendalter erwiesenermaßen entscheidend für den Einstieg in den Konsum von Nikotinprodukten ist", so Helena Schniepp, Beauftragte für Suchtprävention beim Landkreis Göppingen.

(Quelle: Landratsamt Göppingen/Helena Schniepp)

Über uns

Die filstalwelle wird in das digitale Kabelnetz von Vodafone eingespeist und zusätzlich per Livestream verbreitet. Damit können im Kreis Göppingen rund 256.000 Zuschauer die filstalwelle empfangen.

Kontakt

Filstalwelle TV GmbH
Esslinger Straße 9
73037 Göppingen

07161 965939-0
07161 965939-9

redaktion@filstalwelle.de