Kurznews
Göppingen - FRISCH AUF! Frauen mit neuem Ausrüster

29.06.2020 16:24 Uhr

In neuem Outfit
 FRISCH AUF Frauen tragen künftig „Joma“



Die Vorfreude bei den Frisch-Auf-Handballerinnen ist groß: Am Montag, 6. Juli soll endlich wieder trainiert werden. Nach mehrmonatiger Zwangspause aufgrund von Covid-19 hoffen die Schützlinge von Trainer und Geschäftsführer Aleksandar Knezevic, planmäßig mit der Vorbereitung auf die neue Spielzeit beginnen zu können. „Wir halten an diesem Termin fest. Ob es letztlich möglich ist, das wird die weitere Entwicklung zeigen“, sagt Knezevic. Mit ihrer neuen Verordnung Sport, die zum 1. Juli in Kraft tritt, hat die Landesregierung den Weg für einen weitestgehend normalen Übungsbetrieb freigemacht. Nach derzeitigem Stand ist der Beginn der Saison 2020/2021 für das Wochenende 5./6. September vorgesehen. Ob sich dies realisieren lässt und zunächst mit oder ohne Zuschauer gespielt werden muss, werden die kommenden Wochen zeigen.


Sicher ist derweil, dass die FRISCH AUF Frauen bei ihren Spielen in der Bundesliga sowie Auftritten in der Öffentlichkeit und bei Sponsoren künftig ein neues Outfit tragen werden. „Es ist uns gelungen, einen renommierten Partner für uns zu gewinnen“, sagt Aleksandar Knezevic. Drei Jahre lang sind die Göppingerinnen von der Firma Mizuno ausgestattet worden, ab der Saison 2020/2021 präsentieren sich die FRISCH AUF Frauen nun in der Kollektion des spanischen Sportartikelherstellers „Joma“, der auf der ganzen Welt und in sämtlichen Sportarten vertreten ist, in der Fußball-Bundesliga zum Beispiel bei der TSG Hoffenheim. „Bei der Handball-EM der Männer haben gleich drei der vier Halbfinalisten Trikots von Joma getragen: Kroatien, Spanien und Slowenien“, berichtet Knezevic.

Eine weitere Partnerschaft gibt es ab der neuen Saison nun mit den Grün-Weißen aus der Hohenstaufenstadt. „Auch unsere weiblichen Jugendteams werden künftig von Joma ausgestattet“, freut sich Knezevic auf die Zusammenarbeit mit dem 1965 in der Nähe von Madrid gegründeten Unternehmen. 

höh  



(Quelle&Foto: Frank Höhmann)

Über uns

Die filstalwelle wird in das digitale Kabelnetz von Vodafone eingespeist und zusätzlich per Livestream verbreitet. Damit können im Kreis Göppingen rund 256.000 Zuschauer die filstalwelle empfangen.

Kontakt

Filstalwelle TV GmbH
Kuhnbergstraße 27
73037 Göppingen

07161 965939-0
07161 965939-9

redaktion@filstalwelle.de