Kurznews
Göppingen - Ursachen und Therapie einer unterschätzten Volkskrankheit

30.06.2020 09:44 Uhr

Informationsveranstaltung für Betroffene und Interessierte

Das geht mir an die Nieren: Niereninsuffizienz –  Ursachen und Therapie einer unterschätzten Volkskrankheit

Nach der coronabedingten Pause setzen die ALB FILS KLINIKEN die Vortragsreihe „KlinikDialog“ fort. Gestartet wird am 8. Juli mit dem Thema Nieren.

Die Nieren übernehmen mit ihren zahlreichen Aufgaben wie der Ausscheidung von harnpflichtigen und giftigen Substanzen oder der Regulation des Wasserhaushalts und des Blutdrucks einen wichtigen Part im menschlichen Organismus. Bei einem Nierenversagen, der Niereninsuffizienz, verschlechtern sich diese Funktionen bis hin zum Verlust, was eine Dialysepflichtigkeit zur Folge hat. Parallel dazu steigt das Risiko von Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems wie Herzinfarkt und Schlaganfall. In Deutschland leben geschätzt etwa neun Millionen Menschen mit einer chronischen Nierenkrankheit – was die Niereninsuffizienz zu einer Volkskrankheit macht.

Um Patienten und Interessierte für die Gefahren der Niereninsuffizienz und anderer Nierenerkrankungen zu sensibilisieren, lädt das Expertenteam der Klinik für Nieren-, Hochdruck- und Autoimmunerkrankungen der ALB FILS KLINIKEN am Mittwoch, 8. Juli, von 18.30 Uhr bis 20 Uhr in den Speisesaal der Klinik am Eichert nach Göppingen ein. Neben Chefarzt Prof. Dr. Martin Kimmel informieren auch die Oberärzte Steffen König und Ondine Hassil sowie Dr. Eberhard Seiffert aus dem Nieren- und Hochdruckzentrum Göppingen / Geislingen in ihren Vorträgen über Niereninsuffizienz, Nierenersatztherapie, die Auswirkung des Bluthochdrucks und welche Medikamente Nierenschäden auslösen können.

Der Eintritt ist frei. Da die Teilnehmerzahl aufgrund der Corona-Problematik begrenzt ist, ist eine telefonische Anmeldung unter 07161 64-2201 erforderlich.

Über uns

Die filstalwelle wird in das digitale Kabelnetz von Vodafone eingespeist und zusätzlich per Livestream verbreitet. Damit können im Kreis Göppingen rund 256.000 Zuschauer die filstalwelle empfangen.

Kontakt

Filstalwelle TV GmbH
Esslinger Straße 9
73037 Göppingen

07161 965939-0
07161 965939-9

redaktion@filstalwelle.de