Kurznews
Göppingen - Informationsveranstaltung „Göppingen: Zusammenarbeit für die Eine Welt“

24.07.2020 14:37 Uhr

Zusammenarbeit für die Eine Welt

Bürger/-innen, die Interesse an Themen der Einen Welt haben, sind herzlich zur Informationsveranstaltung „Göppingen: Zusammenarbeit für die Eine Welt“ am Donnerstag, 30. Juli, von 18 bis 19:30 Uhr in die Stadthalle, Foggia-Saal, eingeladen. Als Referentin wird Lucy Contreras, Beraterin der Initiative MiGlobe Baden-Württemberg, zu Gast sein.

Die Stadt Göppingen bekennt sich zur Agenda 2030 der Vereinten Nationen, die mit ihren 17 Nachhaltigkeitszielen eine bessere Welt anstrebt. Insbesondere sollen auch die Lebensbedingungen in Ländern des Globalen Südens (wertneutraler Begriff für Entwicklungs- oder Schwellenländer) verbessert werden. In Göppingen gibt es mehr als 30 Initiativen, die sich für und mit Menschen in anderen Ländern solidarisch engagieren, zum Beispiel migrantische Organisationen, der Weltladen, FairTrade-Schulen, oder andere haupt- wie ehrenamtlich Engagierte (beispielsweise ehemalige Eine Welt-Freiwillige). Dieses Engagement soll sichtbar gemacht und auf Vernetzungs- und Kooperationsmöglichkeiten näher eingegangen werden. Daher sind interessierte Bürgerinnen und Bürger, insbesondere jedoch Mitglieder von Eine Welt-Initiativen zur Informationsveranstaltung am Donnerstag, 30. Juli, von 18 bis 19:30 Uhr in die Stadthalle, Foggia-Saal, eingeladen. Die Gastreferentin Lucy Contreras von MiGlobe Baden-Württemberg wird den Teilnehmenden unter anderem von inspirierenden Projekten aus anderen Kommunen berichten. Gemeinsam können Möglichkeiten für weitere Aktivitäten vor Ort in Göppingen ausgelotet werden.

Um Anmeldung bis Montag, 27. Juli, unter www.bit.ly/gp-einewelt-info wird gebeten. Für weitere Informationen kann Isabel Glaser, Koordinatorin für kommunale Entwicklungspolitik, unter Telefon 07161 650-5270 oder iglaser@goeppingen.de kontaktiert werden. Gefördert wird das Projekt „Koordination für kommunale Entwicklungspolitik“ durch Engagement Global gGmbH im Rahmen des „Servicestelle Kommunen in der Einen Welt-Programms“ mit Mitteln des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ).

(Quelle + Bild: Stadt Göppingen)

Über uns

Die filstalwelle wird in das digitale Kabelnetz von Vodafone eingespeist und zusätzlich per Livestream verbreitet. Damit können im Kreis Göppingen rund 256.000 Zuschauer die filstalwelle empfangen.

Kontakt

Filstalwelle TV GmbH
Kuhnbergstraße 27
73037 Göppingen

07161 965939-0
07161 965939-9

redaktion@filstalwelle.de