Kurznews
Göppingen - Alex Maier im Online Gespräch mit Martin Gross über die Schließung der Kaufhof Filiale in Göppingen

27.07.2020 16:38 Uhr

//
Alex Maier im Gespräch mit Martin Gross

Am Sonntagabend lud der Göppinger Grünen-Landtagsabgeordnete Alex Maier zur dritten Folge seines Online-Talkformats „Miteinander statt übereinander“ in einem Facebook Livestream ein. Zu Gast war Martin Gross, Landesbezirksleiter Baden-Württemberg von ver.di.**

**Im Mittelpunkt des Gesprächs stand vor allem die Schließung der Kaufhof-Filiale in Göppingen. „Durch die Corona-Situation der letzten Monate hat der Standort Göppingen sehr gelitten,“ so der Gewerkschafts-Experte Martin Gross. Auf die Nachfrage, wie die Unternehmensleitung von Karstadt reagiert, wenn die Schließung angesprochen wird und wie damit umgegangen wird, dass Menschen ihren Arbeitsplatz verlieren, antwortet Gross: „Leider hüllt sich die Unternehmensleitung in Schweigen. Trotzdem kämpfen wir weiter, dass der Standort bestehen bleibt, auch wenn es momentan schwierig aussieht.“

„Für ein Mittelzentrum wie Göppingen ist es wichtig, dass es auch in der Innenstadt einen Haushaltswarenladen mit Vollsortiment gibt wie Kaufhof. Sonst wandert Kundschaft ab,“ „so Alex Maier.

Auch das nicht fertig gestellte Göppinger Einkaufszentrum „Agnes“ war Gesprächsthema. Für das Agnes bricht der Ankermieter Kaufhof-Karstadt weg. „Niemand will eine Bauruine,“ sagt Alex Maier. „Deshalb müssen wir miteinander versuchen, Kaufhof in Göppingen zu halten. Sollte dies nicht gelingen, müssen dringend Gespräche geführt werden, wie das „Agnes“ trotzdem funktionieren kann. Auch die Stadt kann ihren Beitrag leisten, um den Einzelhandelsstandort Göppingen attraktiver zu gestalten,“ sagt Maier.

Auch die Erhöhung der Aufenthaltsqualität in der Innenstadt muss dringend angegangen werden. Dazu gehört ein besseres Angebot im ÖPNV und Offenheit gegenüber den Veränderungen, die der Wandel im Einkaufsverhalten mit sich bringt. „Wir müssen zukunftsfähige Projekte wie zum Beispiel Lieferungen durch Fahrradkuriere oder verstärkte Online-Angebote ausbauen oder testen, um attraktiv für junge und ältere Menschen zu werden und langfristig zu bleiben,“ so der Landtagsabgeordnete Alex Maier abschließend.

 (Quelle: Fraktion Grüne)

Über uns

Die filstalwelle wird in das digitale Kabelnetz von Vodafone eingespeist und zusätzlich per Livestream verbreitet. Damit können im Kreis Göppingen rund 256.000 Zuschauer die filstalwelle empfangen.

Kontakt

Filstalwelle TV GmbH
Kuhnbergstraße 27
73037 Göppingen

07161 965939-0
07161 965939-9

redaktion@filstalwelle.de