Kurznews
Göppingen - Interkulturellen Wochen findet statt

18.09.2020 15:49 Uhr

Interkulturelle Wochen findet statt

Die unmittelbaren Auswirkungen der Coronavirus-Pandemie und entsprechende Schutzmaßnahmen, stellen uns alle vor große Herausforderungen.

Dabei wird uns deutlich, wie lebensnotwendig eine solidarische Grundhaltung in unserer Gesellschaft ist. „Zusammen leben, zusammen wachsen“ lautet das Motto der Interkulturellen Wochen auch in diesem Jahr und ruft auf, besonders in diesen schwierigen Zeiten, ein starkes Zeichen der Gemeinsamkeit zu setzen. Bei aller Unterschiedlichkeit, die unser Land auszeichnet, gibt es eine gemeinsame Grundlage: Wir brauchen einander und wir tragen gemeinsam Verantwortung fürunsere Zukunft. Die IKW werden am Mittwoch, 23. September, um 18 Uhr von Oberbürgermeister Guido Till eröffnet.

Seit 1995 bieten die Interkulturellen Wochen in Göppingen durch ihre unterschiedlichenVeranstaltungen Menschen die Möglichkeit zur direkten Begegnung mit anderen Kulturen, Religionen und Perspektiven. Das hilft Vorurteile abzubauenund den eigenen Horizont zu erweitern. Auch zum 25. Jubiläum der Göppinger Interkulturellen Wochen laden zahlreiche Veranstalter, zu über 25 Veranstaltungenin den Wochen zwischen Mittwoch, 23. September und Sonntag, 11. Oktober 2020, ein.

Die Bandbreite ist groß und reicht von Musik, Literatur und Kunst über Bildungsangeboteund Performance bis hin zum experimentellen Theater.

Die Eröffnung der Interkulturellen Wochen unter dem Motto „Zusammen leben,zusammen wachsen“ findet am 23. September um 18 Uhr, aus organisatorischen Gründen dieses Jahr in der Stadthalle Göppingen, unter Voranmeldung über„_interkultur@goeppingen.de <mailto:interkultur@goeppingen.de>_“, statt.Die Eröffnungsrede wird Oberbürgermeister Guido Till, halten. Besonders dieses Jahr: Trotz vollem Terminkalender nimmt sich Claudemir Jerônimo Barreto Bekannt als „Cacau“ – Integrationsbeauftragter des DFB – Zeit und wird als Ehrengast ein paar Worte sagen.Ein weiterer Programpunkt ist die Aktion “Gegen Rassismus und Ausgrenzung“. Die Eröffnung der Interkulturellen Wochen wird unter Umrahmung von Rafael Sotomayo an der Opsilon- Handpan begleitet. Aus organisatorischen Gründen werden die Gäste gebeten, sich im Voraus unter interkultur@goeppingen.de anzumelden.

Im Club Bambule findet am Donnerstag, 24. September, um 20 Uhr die Filmvorführung,der persönlich erlebten Geschichte, des Regisseurs Markus Imhoof : Eldorado statt. Interessierte Gäste sind herzlich willkommen.

Am Freitag, 25. September findet um 17:00 Uhr das Friedensgebet der Religionen, draußen auf dem Rathausplatz, statt.Gleichrangig sprechen die Stellvertretenden der Religionen ihre Glaubenstexte und feiern mit Musik.Des Weiteren können Kulturbegeisterte von 17:30 bis 20:30 eine kulinarische Stadtführung durch Göppingen erleben. Die Veranstaltung findetunter Voranmeldung statt. Treffpunkt ist der ipunkt im Rathaus.

Von Samstag, 26. September, bis Sonntag, 11. Oktober, gibt es in der Stadtbibliothekam Kornhausplatz, eine Ausstellung zum Thema „Zusammenleben, zusammen wachsen“. In kontaktlosen, digitalen Treffs von SOS-Kinderdorf Göppingen sowie Kinder- und Jugendhilfen haben Kinder im Alter von sechs- dreizehn Jahrenmit und ohne Migrations- oder Fluchterfahrung gemeinsam ein Bildernetz gestaltet. Der Eintritt ist frei.

Am Samstag, 26. September nimmt Sie Thabilé Quintett mit auf eine musikalische Reise in die Heimat ihrer Jugend, nach Südafrika.Dabei scheut sie sich nicht, Probleme anzusprechen und Statements gegen Rassismus, Armut und Missbrauch zu setzen. Einlass ist ab 19:00 Uhr im ODEON.Interessante Künstler*innen auf der Durchreise und die besten lokalen Poetinnen treffen Sie am 26. September um 20:00 Uhr zum Poetry-Slam in der Stadtkirche. Unmittelbar vor dem Slam um 19:00 Uhr wird Stella Reiss aus Fürth einen Poetry-Workshop anbieten.

Das experimentelle Theater „Weißes Kaninchen, rotes Kaninchen“ ist das erste, bis heute populärste Stück des iranischen Theatermachers Nassim Soleimanpour und lädt am Sonntag, 27. September, ins ODEON ein.

Am Dienstag, 29. September findet auf dem Schlossplatz 19:30 Uhr die Podiumsdiskussion „Die Blaue Couch“ – Jüdisches Leben heute statt.

„Ich habe keine Lehre, aber ich führe ein Gespräch“ ist Thema des Vortrags über Martin Buber am Mittwoch, 30. September um 19:00 Uhr im Pavillon der Stadtkirche. Anmeldung über info@keb-goeppingen.de oder 07161 96336-20.

Salim Alafenisch kommt nach Göppingen und liest am Donnerstag, 01.Oktober ab 20:00 Uhr in der Stadtbibliothek aus seinen Geschichten „Die acht Frauen des Großvaters“ und „Die Feuerprobe“.

Am Freitag, 02. Oktober rappen junge Erwachsene zum Thema Vielfalt und Toleranz. Die Veranstaltung findet ohne Livepublikum statt.Verfolgen Sie das Rapp-Duell von 21:00 bis 0:00 Uhr auf Twitch oder auf dem Instagram Profil der Veranstalter „nofuckingbudget“ und Youtube.

Die preisgekrönte, facettenreiche Bildreportage „Afghanistan von innen“, präsentiert von Monika Koch und Heiner Tettenborn, wird am Freitag, 02. Oktober um 19:00 in der Stadtkirche vorgeführt. Der Eintritt ist frei, ein Beitrag in Form Spenden kann geleistet werden.

Am Tag der offenen Moschee am Samstag, 03. Oktober, ab 14 Uhr könnenBesucher wie bisher Moscheen ohne Anmeldung besuchen. Zum zweiten Mal wird eine interreligiöse Bustour mit drei Stationen – Die neue Alevitische Gemeinde, die Stadtkirche und Villa Butz (Hinduismus) – mit Voranmeldung unter interkultur@goeppingen.de, am 3. Oktober um 14 Uhr angeboten.Treffpunkt ist der ipunkt am Rathaus.

Am Sonntag, 04. Oktober verwandelt sich die Kunsthalle ab 15:00 in einen riesigen Projektraum. Mit Freunden oder Familie, gestalten wir gemeinsam eine große Fahne, die dann in der Stadt gehisst wird. Anmeldung bis 28.09.2020unter 07161 650 4213 oder kunstvermittlung@kunsthalle-goeppingen.de.Falls nötig, kann dieser Workshop digital durchgeführt werden.

Die Living Library findet dieses Jahr digital statt. Am Montag, 05. Oktober können sich ab 16:00 Uhr Menschen aus allen Kulturen digital zusammen finden.Es gibt die Möglichkeit sich mit bekannten und unbekannten Personen aus der Region Göppingen über deren Leben, Projekte, Beruf und Herkunft auszutauschen. Die Bibliothek stellt für diese Veranstaltung eine begrenzte Menge an Tablets. Anmeldungen bis zum 25.09.2020 unter 07161 650 9651 oder kwweickel@goeppingen.de.

In der Stadthalle kann man am 05. Oktober um 19 Uhr mit Akteuren der Stadtpolitik zum Thema gemeinsame Werte im Rahmen einer Podiumsdiskussion ins Gespräch kommen.

Dienstag, am 06. Oktober zaubern Said an der nahöstlichen Percussion, "Bongo-Gerry" an der Latin Percussion und weitere Gäste eine einzigartige schöne Mischung aus Liedern mit Einflüssen aus der ganzen Welt.Verfolgen Sie das Konzert ganz einfach online auf radiofips.de oder im Kreis Göppingen über die Radiofrequenz: 89,0 UKW. Aus organisatorischen Gründen wird das Konzert nun im Club Bambule stattfinden. Für Getränke ist gesorgt. Wir freuen uns auf Ihr Kommen und bitten um Voranmeldung.

Mütter und Kinder ab 5 Jahren treffen sich am Montag, 07. Oktober um 16:30 im Haus der Jugend zum Malwerktreff und Vernissage mit Maler Sükrü Kilinc

Am Mittwoch, 07. Oktober ab 19:00 Uhr fasziniert die Fotoausstellung des langjährigen ARD-Korrespondenten, Fotograf und Filmemacher Martin Gerner, in der StadtkircheGöppingen. Er zeigt in aller Tiefe die Lebenslagen Geflüchteter im Massenlager Moria auf der griechischen Insel Lesbos.Martin Gerner wird zur Eröffnung der Ausstellung anwesend sein und mit dem Publikum diskutieren.

Am Donnerstag, 08. Oktober um 19:30 Uhr lädt das Haus der Familie zu einem Vortrag für Eltern ein unter dem Thema „Mehrsprachigkeit als Chance“.Filmliebhaber dürfen sich über „Ein Licht zwischen Den Wolken“ am 08. Oktober um 20:00 Uhr im Staufen Movieplex freuen.

Sieben Frauen, aus sieben Ländern auf vier Kontinenten, der Göppinger Schreibwerkstatt lesen am Freitag, 09. Oktober, in der Stadtbibliothek um 20:00 Uhr Lyrik und Kurzprosa aus ihrem neuen Buch. Gegebenenfalls wird die Lesung im Internetübertragen.

Ein interkulturelles Fest mit Musik aber auch Einzel Künstlern mit Folklore und Wort, veranstaltet von vier verschiedenen Kulturvereinen, findet am Samstag 10. Oktoberum 19:00 Uhr in der Turn- und Festhalle Bartenbach statt.

Die Sicherheit unserer Gäste liegt uns am Herzen. Wir bitten um Ihr Verständnis,dass aufgrund der aktuellen Situation, bei einigen Veranstaltungen nur eine begrenzte Platzanzahl vorhanden ist.Um sich einen Platz zu sichern, melden Sie sich bitte bei den jeweiligen Veranstaltern. Leider fallen in diesem Jahr auch einige Veranstaltungen ganz aus, wie das geplante gemeinsame Kochen am 06.10. und das interkulturelle Frauenfrühstück am 11.10.2020. Wir hoffen, dass nächstes Jahr wieder alles wie gewohnt stattfinden kann.

Weitere Einzelheiten finden Sie auf der Webseite der Stadt www.goeppingen.de/start/Kultur/interkulturelle+wochen.html

(Quelle: Koordinatorin der Interkulturellen Woche Göppingen - Angeline Fischer)

Über uns

Die filstalwelle wird in das digitale Kabelnetz von Vodafone eingespeist und zusätzlich per Livestream verbreitet. Damit können im Kreis Göppingen rund 256.000 Zuschauer die filstalwelle empfangen.

Kontakt

Filstalwelle TV GmbH
Kuhnbergstraße 27
73037 Göppingen

07161 965939-0
07161 965939-9

redaktion@filstalwelle.de