Kurznews
Lk Göppingen - Landkreis überschreitet Schwelle zur Vorwarnstufe

15.10.2020 15:44 Uhr

Corona: Überschreiten der Vorwarnstufe

Ansteigende Corona-Fallzahlen führen zum Erreichen der Vorwarnstufe im Landkreis Göppingen

Das Gesundheitsamt teilt mit, dass heute im Landkreis Göppingen 21 neue Fälle gemeldet wurden. Dies bedeutet, dass aktuell (Stand 15.10.2020) im Kreis Göppingen 142 Personen mit dem Coronavirus infiziert sind. Insgesamt konnten 1377 bestätigte Fälle registriert werden, wobei 1195 Personen wieder genesen sind. Seit März verstarben insgesamt 40 positiv getestete Personen im Landkreis Göppingen.
Seit Ende der Urlaubszeit konnte ein kontinuierlicher Anstieg der täglich eingehenden positiven Befunde im Gesundheitsamt verzeichnet werden. Nachdem letzte Woche die 7-Tage-Inzidenz von 35 Fällen/100.000 Einwohner und damit die Vorwarnstufe im Landkreis annähernd erreicht wurde, ist diese Grenze seit gestern überschritten. Die 7-Tage-Inzidenz liegt im Landkreis Göppingen aktuell bei 35,6. Demnach werden nach einem Erlass des Sozialministeriums vorerst die Teilnehmerzahlen bei Feierlichkeiten in öffentlichen oder angemieteten Räumen auf maximal 50 Teilnehmer begrenzt. In privaten Räumen wird dringend empfohlen, keine Feierlichkeiten mit mehr als 25 Personen durchzuführen. Außerdem müssen Veranstaltungen mit mehr als 25 Personen vorher beim Ordnungsamt angemeldet werden. Diese Vorgaben treten im Landkreis Göppingen in Kraft, sobald entsprechende Allgemeinverfügungen auf Empfehlung des Gesundheitsamtes durch die Ortspolizeibehörden des Landkreises erlassen wurden.

Der Trend der täglichen Fallzahlen lässt einen weiteren Anstieg in den kommenden Wochen befürchten. “Es ist zu befürchten, dass wir uns bereits mitten in der zweiten Welle befinden. Aktuell steigen die Zahlen im Landkreis exponentiell und wir sehen einen massiven Anstieg an positiven Corona-Befunden. Ich bitte daher alle Bürgerinnen und Bürger eindringlich, sich an die geltenden Regeln und Empfehlungen zu halten und unnötige Kontakte wo immer möglich zu minimieren. Nur so können wir erreichen, dass das öffentliche Leben im Landkreis so wenig wie möglich eingeschränkt wird und die 7-Tage-Inzidenz nicht noch weiter steigt. Einen weiteren Lockdown müssen wir unbedingt verhindern”, so Landrat Edgar Wolff. Auch das Gesundheitsamt appelliert eindringlich an die Bürgerinnen und Bürger des Landkreises, die Hygiene- und Abstandsregelungen einzuhalten. Das Landratsamt und das Gesundheitsamt erwägen weitere Maßnahmen, die zur Eindämmung der Pandemie im Landkreis Göppingen beitragen sollen. Nach der Konferenz der Regierungschefinnen und -chefs der Länder mit der Bundeskanzlerin sind außerdem weitere Vorgaben durch das Sozialministerium zu erwarten.



(Quelle: Landratsamt Göppingen)

Über uns

Die filstalwelle wird in das digitale Kabelnetz von Vodafone eingespeist und zusätzlich per Livestream verbreitet. Damit können im Kreis Göppingen rund 256.000 Zuschauer die filstalwelle empfangen.

Kontakt

Filstalwelle TV GmbH
Kuhnbergstraße 27
73037 Göppingen

07161 965939-0
07161 965939-9

redaktion@filstalwelle.de