Kurznews
Geislingen - Landesleistungswettbewerb im Bildungszentrum Bau Geislingen

16.10.2020 13:40 Uhr

Landesleistungswettbewerb im Bildungszentrum Bau Geislingen

Baden-Württembergs beste Fliesenleger zeigen ihr Können

Mit vollem Einsatz und hoher Konzentration kämpften fünf junge Nachwuchskräfte beim Landesleistungswettbewerb der Fliesenleger am 13. Oktober im Bildungszentrum Bau Geislingen um den Spitzenplatz. Ziel war es, den Landessieger im Fliesenlegerhandwerk zu ermitteln. Die Teilnahme ist eine besondere Auszeichnung für die frischgebackenen Gesellen, da bei diesem Wettbewerb nur die Besten aus den baden-württembergischen Handwerkskammerbezirken nochmals vor einer dreiköpfigen Prüfungskommission ihre Fähigkeiten unter Beweis stellen können.

Im Gegensatz zur vorangegangenen Gesellenprüfung wurden diesmal jedoch nur die praktischen Fertigkeiten geprüft. Trotzdem keine leichte Übung, denn beim Landesleistungswettbewerb sind die Aufgaben noch um einiges schwieriger als bei der Gesellenprüfung. Einen Tag lang herrschte in den Übungshallen des Bildungszentrums daher echter Prüfungsstress. Die Aufgabe der Fliesenlegerprüflinge bestand darin, eine Landschaft mit dem Stuttgarter Fernsehturm exakt nach Plan zu fliesen. Neben akkuratem Arbeiten waren perfekte Schnitttechnik, gutes Zeitmanagement und handwerkliches Geschick gefragt. Bewertet wurden Maßgenauigkeit, die handwerkliche Ausführung und die genaue Umsetzung der Vorgaben. Michael Weinmann, Vorsitzender der Prüfungskommission, zeigte sich am Ende äußerst zufrieden mit den Ergebnissen des Wettbewerbs: „Die anspruchsvolle Aufgabe war eine echte Herausforderung. Die Jungs haben alles gegeben und dabei ihr ganzes handwerkliches Können gezeigt.“

Nach einem Tag voller Prüfungsanspannung standen am Abend endlich die Gewinner fest: Wettbewerbssieger ist in diesem Jahr Tim Necker aus dem Handwerkskammerbezirk Reutlingen, der seine Ausbildung beim Fliesenfachgeschäft Kurt Necker in Tübingen abgeschlossen hat. Rang zwei belegte Roberto Pizzutolo aus dem Kammerbezirk Konstanz. Er absolvierte seine Ausbildung beim Fliesenzentrum Luca Pizzutolo in Eggingen. Drittplatzierter war Adrian Mateusz Kowalewski aus dem Kammerbezirk Ulm. Er wurde beim Fliesenfachgeschäft Patrick Madlener in Altshausen ausgebildet.

Tim Necker hat sich mit seinem Erfolg auf Landesebene zugleich für die Teilnahme am Bundesleistungswettbewerb qualifiziert. Aufgrund der Corona-Pandemie kann dieser Wettkampf, bei dem die besten Fliesenleger aus allen Bundesländern gegeneinander antreten, nicht wie vorgesehen im November stattfinden. Stattdessen wird der Bundessieger vom Zentralverband Deutsches Baugewerbe, der für die Durchführung der Endausscheidung verantwortlich ist, anhand der Gesellenprüfungsergebnisse ermittelt. Damit bleibt Tim Necker beim diesjährigen praktischen Leistungswettbewerb im Rennen und kann weiter auf eine gute Platzierung auf Bundesebene hoffen.

(Quelle&Bild: LANDESVEREINIGUNG BAUWIRTSCHAFT BADEN-WÜRTTEMBERG)

Über uns

Die filstalwelle wird in das digitale Kabelnetz von Vodafone eingespeist und zusätzlich per Livestream verbreitet. Damit können im Kreis Göppingen rund 256.000 Zuschauer die filstalwelle empfangen.

Kontakt

Filstalwelle TV GmbH
Kuhnbergstraße 27
73037 Göppingen

07161 965939-0
07161 965939-9

redaktion@filstalwelle.de