Kurznews
Donzdorf - Tablets an der Messelbergschule werden ausgetauscht.

26.11.2020 12:49 Uhr

Neue Tablets an der Messelbergschule

Drei Jahre ist es schon her, als an der Donzdorfer Messelbergschule das Lernen mit dem iPad eingeführt wurde. Für die 300 Schüler- und 30 Lehrergeräte ist die vertraglich vereinbarte Leasingdauer nun abgelaufen und der Anschlussvertrag bereits wieder abgeschlossen. Für Schüler/innen und Lehrer/innen bedeutet das, die alten Tablets werden gegen neue ausgetauscht.

Dieser Geräteaustausch erfolgte in dieser Woche an drei Nachmittagen. Während am ersten Nachmittag die Schüler und Schülerinnen der Klasse 9 und 10 mit neuen Geräten ausgestattet wurden, wurden an den beiden anderen Tagen einmal die Klassen 5 und 6 und dann die Klassen 7 und 8 bedient. Drei Teams, bestehend aus Lehrern und Mitarbeitern der Schulverwaltung, nahmen in der großräumigen Schulmensa die alten iPads der Schüler entgegen, prüften diese auf Vollständigkeit und Schäden und gaben im Gegenzug das neue iPad aus.

„Die iPads sind bei uns ein selbstverständliches Lernmittel und im Unterricht nicht mehr wegzudenken“, betont Schulleiter Erich Ege. Die Entscheidung von Stadtverwaltung und Gemeinderat, die Messelbergschule mit Lern-Tablets auszustatten, sei wichtig und weitsichtig gewesen. Dies habe sich in der Corona-Pandemie als großen Vorteil gezeigt. Als Mitte März die Schulen geschlossen wurden und Homeschooling angesagt war, konnte über die Lernplattform DiLer (Digitales Lernmanagement)  problemlos mit den Schulkindern kommuniziert und  unterrichtet werden. „Das hat hervorragend funktioniert“, meint Ege.

Für die Nutzung und den Umgang mit den iPads hat die Schule Regeln aufgestellt. „Wer sich nicht daran hält, dem wird das Tablet abgenommen“, macht der Schulleiter deutlich. Die Leasingkosten für die iPads trägt größtenteils die Stadt als Schulträger. Für die Eltern fällt ein geringer Eigenanteil von 8 Euro monatlich an.

(Quelle&Bilder: Stadt Donzdorf)

Über uns

Die filstalwelle wird in das digitale Kabelnetz von Vodafone eingespeist und zusätzlich per Livestream verbreitet. Damit können im Kreis Göppingen rund 256.000 Zuschauer die filstalwelle empfangen.

Kontakt

Filstalwelle TV GmbH
Kuhnbergstraße 27
73037 Göppingen

07161 965939-0
07161 965939-9

redaktion@filstalwelle.de