Kurznews
Salach - Salacher SPD-Fraktion für Sicherheit in Ortsmitte

11.02.2021 13:46 Uhr

Salacher SPD-Fraktion für Sicherheit in Ortsmitte:
„Ausreichend Beleuchtung am Bahnhofsvorplatz dringend geboten !“

„Wir halten eine ausreichende Beleuchtung am Salacher Bahnhofsvorplatz für dringend geboten. Deshalb beantragen wir, die Flächen zwischen altem Bahnhofsgebäude, Aufgangswegen von der Bahn-Unterführung. Moschee und nördlichen Fahrradboxen mit einer anderen und besseren Beleuchtung als heute zu versehen“, stellte SPD-Fraktionsvorsitzender Werner Staudenmayer einen der Anträge seiner Fraktion zur Haushaltsberatung 2021 in der Mitte Fils Gemeinde heraus.

‚Sicherheit im öffentlichen Raum‘ ist der SPD in Salach ein Anliegen. Mit den erreichten besseren Bahnverbindungen in den Abendstunden und mit der dringend benötigten und im VVS hoffentlich selbstverständlichen engen Verbindung zwischen Bahn und Bus rückt für die SPD dabei auch die Beleuchtung, wie auch die Platzgestaltung im gesamten Bereich nördlich des Bahnhofs in den Vordergrund. Am Bahnhof erkennbar ein offenkundiges Defizit ! Zusätzlich will die SPD auch die Beleuchtung auf dem nahe gelegenen Marktplatz untersucht wissen. Denn es komme darauf an, Wegebeziehungen und zusammengehörigen Raum in der Ortsmitte so zu gestalten, daß das Umsteigen von Bahn auf Bus bequem und sicher ist.
Sehr hilfreich wären deshalb auch, so GR Professor Markus Ledermann, Hinweisschilder am Bahnhof zur Bushaltestelle vor der Kreissparkasse. Zu allen Punkten stellt die SPD Anträge in der Haushaltsberatung 2021.

GR Peter Hofelich warb erneut dafür, den Halbstundentakt zwischen Stuttgart und Ulm bald ohne ‚Umsteige-Krücken‘ in Plochingen oder Geislingen zu realisieren. Und dann nach Fertigstellung der Neubaustrecke auch auf der Filstalachse einen noch engeren Takt anzustreben. Der stellvertretende Bürgermeister: „Es muss künftig einfach so sein, daß ich zum Bahnhof gehe und nicht auf die Uhr schaue, sondern weiss, daß in vertretbarer Zeit ein Zug kommt !“


(Quelle: SPD-Fraktion Salach)

Über uns

Die filstalwelle wird in das digitale Kabelnetz von Vodafone eingespeist und zusätzlich per Livestream verbreitet. Damit können im Kreis Göppingen rund 256.000 Zuschauer die filstalwelle empfangen.

Kontakt

Filstalwelle TV GmbH
Kuhnbergstraße 27
73037 Göppingen

07161 965939-0
07161 965939-9

redaktion@filstalwelle.de