Kurznews
(GP)(UL) Heiningen, Dornstadt - Erpresser gehen leer aus / Geld forderten am Mittwoch Unbekannte von Bewohnern aus Dornstadt und Bollingen.

19.02.2021 13:33 Uhr

Ulm (ots) - Ein Mann aus Heiningen und eine Frau aus Dornstadt erhielten am Mittwoch E-Mails auf ihre Computer. In denen behaupten die Täter, sie hätten von ihnen unsittliche Bilder gefertigt. Sie forderten Geldbeträge, um die Veröffentlichung der angeblichen Bilder zu vermeiden. Zu Überweisungen kam es nicht. In beiden Fällen hat die Polizei die Ermittlungen gegen die Unbekannten aufgenommen. Die Polizei empfiehlt: - Überweisen Sie kein Geld an Erpresser. Die Erpressung hört mit der Zahlung meist nicht auf. - Erstatten Sie Anzeige bei der Polizei und lassen Sie sich dort beraten. Leiten Sie erpresserische E-Mails auf keinen Fall an die Polizei weiter. - Nehmen Sie keinen Kontakt mit den Erpressern auf oder brechen sie ihn sofort ab. Diese und viele weitere Tipps gibt die Polizei in Broschüren auf jeder Polizeidienststelle oder im Internet unter www.polizei-beratung.de.


Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm, übermittelt durch news aktuell

Über uns

Die filstalwelle wird in das digitale Kabelnetz von Vodafone eingespeist und zusätzlich per Livestream verbreitet. Damit können im Kreis Göppingen rund 256.000 Zuschauer die filstalwelle empfangen.

Kontakt

Filstalwelle TV GmbH
Kuhnbergstraße 27
73037 Göppingen

07161 965939-0
07161 965939-9

redaktion@filstalwelle.de