Kurznews
Göppingen - Fachtagung „Corona-Management“ des QuMiK-Klinikverbunds

28.04.2021 14:55 Uhr

QuMiK-Fachtagung Corona-Management

Lösungen im Kampf gegen die Pandemie

Heute fand die große Fachtagung „Corona-Management“ des QuMiK-Klinikverbundes statt. Rund 140 Teilnehmer hatten sich zu der interdisziplinären und interprofessionellen Veranstaltung angemeldet, die Corona-bedingt als Online-Meeting durchgeführt wurde. Die hochkarätigen Referenten, darunter drei Chefärzte sowie ein Geschäftsbereichsleiter der ALB FILS KLINIKEN, beleuchteten die Pandemie aus den unterschiedlichsten Perspektiven. Medizinische Schwerpunkte waren dabei die Bereiche Hygiene, Intensivmedizin und Kardiologie. So berichtete beispielsweise der Chefarzt der Klinik für Kardiologie und Internistische Gefäßmedizin der Klinik am Eichert, Professor Dr. Stephen Schröder, über das akute Corona-Syndrom aus kardiologischer Sicht.

Neben den medizinischen Herausforderungen wurden aber auch organisatorische Themen wie die Beschaffung von Schutzmaterialien oder die überregionale Bettenkoordination angesprochen. Ralf Bannwarth, Leiter des Geschäftsbereichs Einkauf und Medizintechnik der ALB FILS KLINIKEN, referierte etwa über die Göppinger Lösungsansätze für Einkauf und Logistik in Pandemiezeiten. Die Absicht der Tagung war es, das zurückliegende Pandemiejahr zu reflektieren, Transparenz über die aktuelle Situation zu schaffen und einen Ausblick auf die kommende Zeit zu geben – denn, so ein Fazit der Tagung, Corona wird auch für das Jahr 2021 prägend sein.

Über den QuMiK-Klinikverbund:
Der QuMiK-Klinikverbund (Qualität und Management im Krankenhaus) wurde 2001 gegründet und umfasst mittlerweile 14 kommunale Krankenhausträger in Baden-Württemberg mit 34 Kliniken, 13.000 Betten, rund 40.000 Mitarbeitern und jährlich circa 600.000 stationären Patienten. Im QuMiK-Verbund findet ein vielfältiger Wissensaustausch statt, Ziel ist die ständige Verbesserung von Qualität und Wirtschaftlichkeit in den Mitgliedskrankenhäusern.

(Quelle: ALB FILS KLINIKEN)

Über uns

Die filstalwelle wird in das digitale Kabelnetz von Vodafone eingespeist und zusätzlich per Livestream verbreitet. Damit können im Kreis Göppingen rund 256.000 Zuschauer die filstalwelle empfangen.

Kontakt

Filstalwelle TV GmbH
Kuhnbergstraße 27
73037 Göppingen

07161 965939-0
07161 965939-9

redaktion@filstalwelle.de