Kurznews
Göppingen - Stadtführungssommer erleben

28.07.2021 11:18 Uhr

Göppinger Stadtführungssommer erleben

Ganz nach dem Motto „Urlaub zuhause“ findet von Ende Juli bis Mitte September wieder der Göppinger Stadtführungssommer im Rahmen des Sommers der VerFührungen statt.

Die Geschichte des Göppinger Bahnhofs, das Reusch oder der Stadtbezirk Bezgenriet, eine Radtour zu „Vier Promis“, der Göppinger Hausberg, die Frauen der Staufer und verschiedene Göppinger Gebäude sind alle Teil des neuen bunten Göppinger Stadtführungsprogramms „Erlebe deinen Göppinger Stadtführungssommer“. Sowohl Einheimische als auch Gäste sind herzlich eingeladen, sich auf eine Zeitreise zu begeben und die Hohenstaufenstadt einmal aus einer ganz neuen Perspektive zu entdecken und zu erleben. Eine Übersicht über alle Führungen gibt es vor Ort im ipunkt im Rathaus oder online unter www.erlebe-dein-goeppingen.de, wo die Führungen auch bequem von zu Hause aus gebucht werden können.

Am Mittwoch, 28. Juli, um 18 Uhr startet der Stadtführungssommer mit der Führung Rund ums Reusch, welche sich mit der Geschichte und den historischen Ereignissen der Göppinger Nordstadt beschäftigt. Beginnend an der EWS Arena erfahren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer von Stadtführer Rudi Bauer Wissenswertes über die Albert-Schweitzer-Schule und die Reusch-Kirche.
Ein paar Tage später am Samstag, 31. Juli, um 14 Uhr können Gäste beim Staufer-Express wieder große Geschichte in traumhafter Natur erleben. Bei der rund dreistündigen Busrundfahrt in Begleitung einer Gästeführerin der Schwäbischen Landpartie wird das Stauferland erkundet.
Am selben Wochenende am Sonntag, 1. August, um 14 Uhr gibt es bei der Hohenstaufen-Führung wieder viel Interessantes über den Göppinger Hausberg und dessen bekanntes Adelsgeschlecht, die Staufer zu entdecken.
Beim Abendspaziergang durch den südlichsten Stadtbezirk am Dienstag, 3. August, um 18 Uhr können die Teilnehmenden viel Aufschlussreiches beim früheren Schulweg der Stadtführerin Margit Haas über die Geschichte Bezgenriets und Schopflenbergs erfahren.
Die Führung einen Tag darauf am Mittwoch, 4. August, beschäftigt sich mit dem Alten Friedhof der Oberhofenkirche – geschichtlich, botanisch, poetisch und künstlerisch. Interessierte begleiten Stadtführerin Margit Haas auf ihrem Spaziergang durch die Geschichte dieses ganz besonderen Orts inmitten der Stadt und lassen sich dabei poetisch verzaubern.
Am Donnerstag, 5. August, um 18 Uhr können die Gäste von Stadtführerin Maria Skaroupka bei der spannenden Führung Nicht öffnen bevor der Zug hält! auf informative und humorvolle Weise einiges über die Geschichte des Göppinger Bahnhofs, seine Entstehung und Entwicklung erfahren.

Weitere Führungen im August:
* Freitag, 6. August: Das Hohenstaufen-Gymnasium - ein architektonisches Kleinod von Günther Behnisch
* Samstag, 7. August: Umwege zu Kunst und Kultur
* Montag, 9. August, und 16. August: Ratsch und Tratsch vom Schloss
* Mittwoch, 11. August: Die ungleichen Schwestern – Faurndauer Kirchen
* Donnerstag, 12. August: Drei sehenswerte (frühere) Göppinger Fabrikantenvillen – Butz, Vogt und Schmohl; Rundgang und Besichtigung
* Freitag, 13. August: Fahrrad-Ausflug zu vier „Promis“
* Montag, 23. August: Sehenswertes abseits des Stadtkerns

Leider ist es durch die Corona-Beschränkungen nicht möglich, Kurzentschlossene zu Führungen mitzunehmen. Eine Teilnahme ist nur möglich, wenn die Führung mit Angabe der Kontaktdaten im Vorfeld entweder vor Ort im ipunkt im Rathaus oder unter www.erlebe-dein-goeppingen. de gebucht wird.

(Quelle: Stadt Göppingen)

Über uns

Die filstalwelle wird in das digitale Kabelnetz von Vodafone eingespeist und zusätzlich per Livestream verbreitet. Damit können im Kreis Göppingen rund 256.000 Zuschauer die filstalwelle empfangen.

Kontakt

Filstalwelle TV GmbH
Kuhnbergstraße 27
73037 Göppingen

07161 965939-0
07161 965939-9

redaktion@filstalwelle.de