Kurznews
Göppingen - Ausstellung in der Stadtkirche

08.09.2021 10:59 Uhr

Am Mittwoch, 15. September, um 19 Uhr findet in der Stadtkirche Göppingen die Vernissage zur neuen Ausstellung des Museums im Storchen statt. Die Ausstellung „STILLSTAND!? Fotografien von Horst Alexy“ im Museum zeigt Arbeiten des in der Region bekannten Fotografen.

Seit eineinhalb Jahren bestimmt Covid-19 Leben und Alltag. Teilweise schien die Zeit angehalten und die Welt still zu stehen. Es bot sich Gelegenheit, in der von Beschleunigung und Hektik geprägten Welt inne zu halten, zur Ruhe zu kommen und zu reflektieren. Horst Alexy hat sich über das Medium der Fotografie künstlerisch mit diesem Zustand auseinandergesetzt. Dazu begab sich der Birenbacher mit seiner Kamera in die menschenleere Natur und machte Aufnahmen. Dabei hat er mit seinem Objektiv Momente eingefangen, die das Stillstehen auf einen Blick fassbar machen und eindrücklich visualisieren. Doch nur vordergründig stehen Pflanzen, Gewässer oder das Himmelsfirmament still. Auf den zweiten Blick zeigt sich, dass dieser Stillstand relativ und nur dem einzelnen Bild eigen ist: Überall deutet sich schlussendlich doch Bewegung an, am sinnfälligsten nachvollziehbar bei der Betrachtung einer Fotoserie, die die Veränderung einer Wolke zeigt. Damit ergeben Ausrufe- und Fragezeichen im Ausstellungstitel ihren Sinn und regen zum Nachdenken an. Scheinbarer Stillstand ist immer nur ein temporärer Moment im Strom der Veränderung, der stetigen Transformation.

Horst Alexy arbeitet seit Jahrzehnten als Produkt- und Werbefotograf. In seinem Schaffen interessieren ihn das Experimentieren mit den Möglichkeiten der Schwarz-Weiß-Fotografie sowie die Reduktion auf das Wesentliche von Gegenständen und in den Themen seiner Fotografien. Parallel zur angewandten Fotografie beschäftigt er sich als Künstler mit dem Medium der Fotografie. Zur Eröffnung spricht Dr. Gerd Kolter. Die Jugendmusikschule umrahmt die Veranstaltung musikalisch. Es gelten die aktuellen 3G-Bestimmungen.

Zur Ausstellung gibt es ein Begleitprogramm, das der Homepage des Museums entnommen werden kann. Des Weiteren sind alle Interessierten zum Mitwirken an einer virtuellen Ausstellung auf der Museumshomepage eingeladen. Eine mehrteilige Fotoarbeit der Schau im Museum beschäftigt sich mit der Transformation einer Wolke. Dieses Motiv aufgreifend, sind alle Interessierten eingeladen, sich mit einer eigenen Fotoserie an einer virtuellen Ausstellung zu beteiligen. Zum Beispiel mit der Veränderung einer Wolke in mehreren Fotos, die dann mit Nennung des Namens an museen@goeppingen.de geschickt werden können. Auch andere Motive zum Thema Stillstand und Veränderung sind willkommen.


(Quelle & Bild: Stadt Göppingen / Horst Alexy)

Über uns

Die filstalwelle wird in das digitale Kabelnetz von Vodafone eingespeist und zusätzlich per Livestream verbreitet. Damit können im Kreis Göppingen rund 256.000 Zuschauer die filstalwelle empfangen.

Kontakt

Filstalwelle TV GmbH
Kuhnbergstraße 27
73037 Göppingen

07161 965939-0
07161 965939-9

redaktion@filstalwelle.de